Bahnhof Heerlen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heerlen
Station Heerlen voorkant.jpg
Haupteingang des Bahnhofs
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 4
Reisende ca. 10.000
Abkürzung Hrl
IBNR 8400307
Eröffnung 1. Mai 1896
Webadresse NS-Infoseite
Lage
Stadt Heerlen
Provinz Limburg
Staat Niederlande
Koordinaten 50° 53′ 27″ N, 5° 58′ 29″ O50.8908333333335.9747222222222Koordinaten: 50° 53′ 27″ N, 5° 58′ 29″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in den Niederlanden

i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18i19

Der Bahnhof Heerlen ist der größte Bahnhof der niederländischen Stadt Heerlen. Er ist zentraler Knotenpunkt im städtischen ÖPNV. Am Bahnhof verkehren nationale Regional- und Fernverkehrszüge sowie die grenzüberschreitende Euregiobahn Richtung Aachen. Im Sommer 2013 wurde der Bahnhof umfangreich umgebaut.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Station wurde am 1. Mai 1896 mit der Bahnstrecke Sittard–Herzogenrath eröffnet. Die Verbindung nach Schin op Geul folgte 1915. Die Station war ein wichtiger Umschlagbahnhof für den Bergbau, bis die Minen geschlossen wurden. Aus Heerlen kann man nach Aachen und in einige andere grenznahe Städte in Deutschland reisen. Ein InterCity verbindet Heerlen mit einigen Großstädten der Niederlande.

Streckenverbindungen[Bearbeiten]

Zugtyp Linienverlauf Frequenz
NS Sprinter Heerlen – Hoensbroek – Nuth – Schinnen – Spaubeek – Geleen Oost – Sittard stündlich
DB Regionalbahn RB20 (Euregiobahn) Heerlen – Heerlen De Kissel – Landgraaf – Eygelshoven Markt – Herzogenrath – Kohlscheid – Aachen West – Aachen Schanz –Aachen Hbf – Stolberg (Rheinl) Hbf – Eschweiler Talbahnhof – Eschweiler-Weisweiler – Langerwehe – Düren – im Sommer weiter nach Heimbach (Eifel) stündlich
NS Intercity Heerlen – Sittard – Roermond – Weert – Eindhoven – ’s-Hertogenbosch – Utrecht Centraal – Amsterdam ZuidSchiphol halbstündlich
Veolia Sneltrein Heerlen – Valkenburg – Meerssen – Maastricht halbstündlich
Veolia Stoptrein Maastricht Randwyck – Maastricht – Meerssen – Houthem-Sint Gerlach – Valkenburg – Schin op Geul – Klimmen-Ransdaal – Voerendaal – Heerlen – Heerlen De Kissel – Landgraaf – Eygelshoven – Chevremont – Kerkrade Centrum halbstündlich

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://download.avv.de/Umgebungsplaene/hlp_heerlen_station_busstation.pdf Plan vom Bahnhof und Busbahnhof Heerlen