Buck Henry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Buck Henry (* 9. Dezember 1930 in New York City als Henry Zuckerman) ist ein amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor.

Buck Henry wurde als Sohn der Schauspielerin Ruth Taylor in New York geboren. Bereits während seines Studiums am Dartmouth College begann er als Schriftsteller. Zu Beginn der 1960er Jahre wirkte er als Komödiant in mehreren Shows im amerikanischen Fernsehen mit. Als Drehbuchautor schaffte er den Durchbruch mit der Fernsehserie Mini-Max (ab 1965). Der größte Erfolg mit einem Filmdrehbuch gelang 1967 mit dem Spielfilm Die Reifeprüfung, für die Regisseur Mike Nichols den Oscar erhielt. Henry übernahm selbst kleinere Rollen als Schauspieler, häufig in Filmen und Fernsehserien, für die er das Drehbuch schrieb. Zwischen 1976 und 1980 wirkte der in der amerikanischen Fernsehshow Saturday Night Live mit.

Filmografie (Schauspieler)[Bearbeiten]

Filmografie (Regisseur)[Bearbeiten]

Drehbücher[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1967: Emmy für das Drehbuch der Fernsehserie Mini-Max.
  • 1968: Oscar-Nominierung das beste Drehbuch für den Film Die Reifeprüfung.
  • 1969: Britischer Filmpreis für das beste Drehbuch für Die Reifeprüfung.
  • 1973: Preis für das Drehbuch der Writers Guild of America für Is’ was, Doc?.
  • 1979: Nominiert für den Oscar als bester Regisseur für Der Himmel soll warten.

Weblinks[Bearbeiten]