Burnhaupt-le-Haut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burnhaupt-le-Haut
Wappen von Burnhaupt-le-Haut
Burnhaupt-le-Haut (Frankreich)
Burnhaupt-le-Haut
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Thann
Kanton Cernay
Koordinaten 47° 44′ N, 7° 9′ O47.7302777777787.1452777777778309Koordinaten: 47° 44′ N, 7° 9′ O
Höhe 290–338 m
Fläche 12,49 km²
Einwohner 1.629 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 130 Einw./km²
Postleitzahl 68520
INSEE-Code

Rathaus- und Schulgebäude

Burnhaupt-le-Haut (deutsch Oberburnhaupt) ist eine französische Gemeinde mit 1629 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Thann, zum Kanton Cernay und zum Gemeindeverband Vallée de la Doller et Soultzbach.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Burnhaupt-le-Haut liegt etwa 15 Kilometer südwestlich von Mülhausen, nahe der Burgundischen Pforte. Durch den Norden des Gemeindegebietes fließt die Doller. Die Gemeinde ist ein wichtiger Verkehrsknoten im südwestlichen Elsass. Hier treffen die A 36 (Mülhausen-Besançon), die zweistreifig ausgebaute D 83 (nach Colmar) sowie einige Landstraßen aufeinander.

Nachbargemeinden von Burnhaupt-le-Haut sind Aspach-le-Bas im Norden, Schweighouse-Thann im Nordosten, Burnhaupt-le-Bas im Südosten und Süden, Soppe-le-Bas im Südwesten sowie Guewenheim im Nordwesten.


Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 900 977 1084 1294 1426 1503 1598
Kirche St. Bonifatius
Innenansicht St. Bonifatius

Wirtschaft[Bearbeiten]

Zu Burnhaupt-le-Haut gehört die Zone Industrielle du Pont d'Aspach. Zu den dort ansässigen Betrieben gehören unter anderem:

  • Glasbeschichtung (Architekturglas)
  • Elektronikhersteller, Zulieferer
  • Automatisierungstechnik
  • Engineering/Software
  • Supermarkt und Beherbergungsbetriebe

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Burnhaupt-le-Haut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien