Coachella Valley Music and Arts Festival

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptbühne des Coachella im Jahr 2007

Das Coachella Valley Music and Arts Festival, auch bekannt als Coachella, ist ein Musikfestival in Indio im Coachella Valley, Kalifornien. Das Festival findet seit 1999 jährlich an mittlerweile drei Tagen statt. Neben Auftritten von Alternative-Rock-, Hip-Hop- und Electronica-Künstlern und -Bands werden Installationen und Skulpturen präsentiert. Im Jahr 2007 fand das Festival auf fünf Haupt- und mehreren kleineren Bühnen statt.

Entwicklung[Bearbeiten]

Bereits 1993 spielten mit Tool und Pearl Jam die ersten Rockbands auf dem Gelände des Empire Polo Club. Das erste Festival fand am 9. und 10. Oktober 1999 statt. Rund 25.000 Besucher sahen Auftritte von Bands wie Beck, The Chemical Brothers, Tool, Morrissey und Rage Against the Machine. Im Jahr 2000 fand wegen finanzieller Probleme der Veranstalter kein Festival statt. Ein Jahr später fand das Coachella Valley Music and Arts Festival am 28. April statt, um das Budget zu reduzieren und der Hitze des Sommers auszuweichen. Als Headliner konnte Jane’s Addiction gewonnen werden, die sich für das Festival wiedervereinte. 2002 spielten an zwei Tagen unter anderem Siouxsie and the Banshees, Björk und Oasis, ein Jahr später traten Red Hot Chili Peppers, Beastie Boys und The Stooges mit Iggy Pop als „Iggy and the Stooges“ auf.

Für das Coachella Valley Music and Arts Festival 2004 konnten zum ersten Mal alle 50.000 Karten verkauft werden. An zwei Tagen traten neben weiteren Pixies, Radiohead, Kraftwerk und The Cure auf. Die 2007er Ausgabe des Festivals fand wieder an drei Tagen statt. Neben Red Hot Chili Peppers und Björk spielte die wiedervereinigte Band Rage Against the Machine vor 100.000 Zuschauern.

Vom 25. bis zum 27. April 2008 fand das neunte Coachella Valley Music and Arts Festival statt, unter anderem waren Prince, Tegan and Sara, Portishead, Kraftwerk, Death Cab for Cutie, Roger Waters, Jack Johnson und Fatboy Slim dabei.

Das zehnte Jubiläum des Coachella Valley Music and Arts Festivals begann am 17. und endete am 19. April 2009. Unter den über 130 Gästen des Lineups waren u. a. Paul McCartney, The Ting Tings, Billy Talent, James Morrison, The Chemical Brothers, The Killers, Joss Stone, Groove Armada, Public Enemy sowie The Cure und die Yeah Yeah Yeahs.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Coachella – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

33.678389833333-116.23402116667Koordinaten: 33° 40′ 42″ N, 116° 14′ 2″ W