Cottanello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cottanello
Wappen
Cottanello (Italien)
Cottanello
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Rieti (RI)
Koordinaten: 42° 24′ N, 12° 41′ O42.40611111111112.686388888889551Koordinaten: 42° 24′ 22″ N, 12° 41′ 11″ O
Höhe: 551 m s.l.m.
Fläche: 37 km²
Einwohner: 568 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 15 Einw./km²
Postleitzahl: 02040
Vorwahl: 0746
ISTAT-Nummer: 057026
Volksbezeichnung: Cottanellesi
Schutzpatron: Sant'Andrea
Website: Cottanello

Cottanello ist eine Gemeinde in der Provinz Rieti in der italienischen Region Latium mit 568 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie liegt 74 km nördlich von Rom und 25 km westlich von Rieti.

Geographie[Bearbeiten]

Cottanello liegt in den Sabiner Bergen an der Grenze zu Umbrien. Es ist Mitglied der Comunità Montana Sabina.

Die Ortsteile von Cottanello sind Castiglione, Colle della Fonte und Le Piane.

Die Nachbarorte sind Configni, Contigliano, Greccio, Montasola, Stroncone (TR) und Vacone.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1861 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 1.013 1.136 1.343 1.287 1.261 1.212 787 597 572

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Franco Piersanti (Bürgerliste Uniti per Cotanello) wurde im Juni 2009 zum Bürgermeister gewählt.[2] Sein Vorgänger Roberto Angeletti (Bürgerliste) (2004–2009) trat nicht mehr zur Wahl an.

Literatur[Bearbeiten]

  • Christof Henning, DuMont Kunst-Reiseführer Latium, 2006, 3. Auflage, ISBN 3-7701-6031-2

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. Italienisches Innenministerium