Dave Scott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dave Scott

Dave Scott (* 4. Januar 1954 in den USA) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Triathlet, der den Ironman Hawaii insgesamt sechsmal (1980, 1982, 1983, 1984, 1986 und 1987) gewinnen konnte, was nach ihm nur noch sein stärkster Konkurrent Mark Allen mit ebenso sechs Siegen schaffte. Sein Spitzname ist The Man.

Werdegang[Bearbeiten]

Scott hat den Triathlon wie kaum ein anderer geprägt und seine Duelle mit Mark Allen trugen sehr zur Popularität dieser Sportart, vor allem in den USA, bei. Dave Scott finishte 1983 in Kona auf Hawaii nur 33 Sekunden vor seinem Landsmann Scott Tinley und hält damit die knappste Entscheidung bei den Männern.[1]

Scott hielt sieben Jahre den Weltrekord als schnellster Triathlet auf der Ironman-Distanz mit 8:01:32 Stunden. Diese Zeit wurde erst beim Ironman Europe 1996 vom Deutschen Lothar Leder unterboten (7:57:02 Stunden).

1994 nahm er nach einer Auszeit wieder am Ironman Hawaii teil und erreichte mit 40 Jahren den zweiten, bei seiner Teilnahme 1996 den fünften Platz. Er ist immer noch aktiver Triathlet, arbeitet die meiste Zeit jedoch als Trainer oder Kommentator. So trainierte er u.a. die britische Triathletin und ehemalige Ironman-Weltmeisterin Chrissie Wellington.[2]

Berichten zufolge war er während seiner aktiven Zeit als Triathlet Veganer.[3][4]

Dave Scott ist verheiratet und lebt mit seinen drei Kindern in Boulder (Colorado).

Sein Vater Prof. Verne Scott wurde 2008 für seine Erfolge mit der Aufnahme in die neu gegründete USA Triathlon Hall of Fame ausgezeichnet.[5]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Datum/Jahr Rang Wettbewerb Austragungsort Zeit Bemerkung
06. Okt. 2001 DNF Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii
26. Okt. 1996 5 Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 08:28:31 mit 42 Jahren
25. Okt. 1994 2 Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 08:24:32 im Alter von 40 Jahren
  1989 1 Japan Long Distance Triathlon JapanJapan Gotō-Inseln 08:01:32 Weltbestzeit auf der Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen) bis 1996 [6]
14. Okt. 1989 2 Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 08:10:13 Zweiter Rang – nur 58 Sekunden hinter seinem Landsmann Mark Allen
10. Okt. 1987 1 Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 08:34:13
04. Okt. 1986 1 Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 08:28:37
  1985 1 Japan Long Distance Triathlon JapanJapan Gotō-Inseln 08:39:56 Sieg vor Scott Molina – und Julie Moss, die als Frauen-Siegerin bereits als Dritte die Ziellinie überquerte
06. Okt. 1984 1 Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 08:54:20
  1984 2 Triathlon International de Nice FrankreichFrankreich Nizza 06:07:58
10. Okt. 1983 1 Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 09:05:57 Dave Scott finishte 1983 auf Hawaii nur 33 Sekunden vor seinem Landsmann Scott Tinley.
  1983 2 Triathlon International de Nice FrankreichFrankreich Nizza
09. Okt. 1982 1 Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 09:08:23
06. Feb. 1982 2 Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 09:36:57
12. Jan. 1980 1 Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 09:24:33

(DNF – Did Not Finish)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik: Sieger, Zeiten und Rekorde
  2. More on Chrissie: Moore's Opinion, Lavamagazine.com Q and A
  3.  D. Enette Larson-Meyer: Vegetarian Sports Nutrition. ISBN 978-1-4504-0816-5 (Online).
  4.  Margaret Puskar-Pasewicz: Cultural Encyclopedia of Vegetarianism. 16. September 2010, ISBN 978-0-313-37557-6 (Online).
  5. US-Verband gründet Hall of Fame des Triathlons
  6. Quelle Ironman Europe, Ergebnisliste 1995. Juli 1995, abgerufen am 15. Juli 2011 (PDF; 9,9 MB; S. 38).

Literatur[Bearbeiten]

  • Dave Scott, William L. Scott: Dave Scott's Triathlon-Training. Simon & Schuster, 1986, ISBN 0-671-60473-2.

Weblinks[Bearbeiten]