Dennis Hull

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Dennis Hull Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. November 1944
Geburtsort Pointe Anne, Ontario, Kanada
Spitzname The Silver Jet
Größe 183 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #10
Schusshand Links
Spielerkarriere
1960–1962 St. Catharines Teepees
1962–1964 St. Catharines Black Hawks
1964–1977 Chicago Black Hawks
1977–1978 Detroit Red Wings

Dennis William Hull (* 19. November 1944 in Pointe Anne, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler. Zwischen 1964 und 1978 spielte er in der National Hockey League für die Chicago Black Hawks und die Detroit Red Wings auf der Position des linken Flügelstürmers. Er ist der Bruder von Bobby Hull und der Onkel Brett Hulls; beides Mitglieder der Hockey Hall of Fame.

Karriere[Bearbeiten]

Dennis Hull spielte von 1960 bis 1964 in der Juniorenliga Ontario Hockey Association (OHA) für zwei Teams der kanadischen Stadt St. Catharines; den Teepees und den Black Hawks. Nach einer für ihn erfolgreichen vierten OHA-Saison, in der er in 55 Spielen 48 Tore und insgesamt 97 Scorerpunkte erzielte, schaffte er zu Beginn der Saison 1964/65 den Sprung in die National Hockey League (NHL). Er wurde von den Chicago Black Hawks unter Vertrag genommen, bei denen sich sein Bruder Bobby Hull bereits zum Leistungsträger und Starspieler etabliert hatte. Er beendete seine Rookie-Saison in der NHL mit 14 Punkten aus 55 Spielen.

Nachdem Hull die Folgesaison zeitweise bei den St. Louis Braves in der Central Professional Hockey League verbrachte, konnte er sich ab der NHL-Spielzeit 1966/67 als Stammspieler der Black Hawks durchsetzen. Obgleich sich seine Leistung und Punktefrequenz in den folgenden Jahren auf einem guten Niveau befanden, stand er bis zu Bobby Hulls Wechsel in die World Hockey Association (WHA) zu den Winnipeg Jets 1972 stets im Schatten seines berühmten Bruders und Teamkollegen.

Seine statistisch beste NHL-Saison hatte der Flügelspieler in der Saison 1972/73, als er in 78 absolvierten Spielen 39 Tore sowie 51 Torvorlagen erzielte. Zusätzlich steuerte er in den Play-offs dieser Spielzeit 24 weitere Scorerpunkte in den 16 Play-off-Partien der Black Hawks bei, bevor er mit seiner Mannschaft im Stanley-Cup-Finale in der Best-of-Seven-Serie nach sechs Spielen den Montréal Canadiens unterlag.

Nach 13 Spielzeiten bei den Chicago Black Hawks wurde Dennis Hull am 2. Dezember 1977 im Tausch gegen einen Viertrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 1980 (Carey Wilson) zu den Detroit Red Wings transferiert. Für die Red Wings war der Angreifer noch eine Saison aktiv und beendete im Anschluss an diese Spielzeit seine Karriere.

International[Bearbeiten]

Nachdem sein Bruder Brett Hull auf Grund seines Wechsels in die World Hockey Association von der Summit Series 1972 ausgeschlossen wurde, wollte auch Dennis Hull seine Teilnahme am Turnier absagen. Brett überzeugte Dennis jedoch, am Turnier teilzunehmen. Bei der Summit Series 1972 spielte er für die kanadische Nationalmannschaft mit den beiden Hockey-Hall-of-Fame-Mitgliedern Jean Ratelle und Rod Gilbert von den New York Rangers in einer Angriffsreihe und erzielte in vier Partien zwei Tore sowie zwei Torvorlagen.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1960–61 St. Catharines Teepees OHA 47 6 4 10 33 6 0 1 1 2
1961–62 St. Catharines Teepees OHA 50 6 12 18 29 2 0 0 0 0
1962–63 St. Catharines Black Hawks OHA 50 19 29 48 73
1963–64 St. Catharines Black Hawks OHA 55 48 49 97 123 12 4 11 15 50
1964–65 Chicago Black Hawks NHL 55 10 4 14 18 6 0 0 0 0
1965–66 Chicago Black Hawks NHL 25 1 5 6 6 3 0 0 0 0
1965–66 St. Louis Braves CPHL 40 11 16 27 14 5 2 1 3 0
1966–67 Chicago Black Hawks NHL 70 25 17 42 33 6 0 1 1 12
1967–68 Chicago Black Hawks NHL 74 18 15 33 34 11 1 3 4 6
1968–69 Chicago Black Hawks NHL 72 30 34 64 25
1969–70 Chicago Black Hawks NHL 76 17 35 52 31 8 5 2 7 0
1970–71 Chicago Black Hawks NHL 78 40 26 66 16 18 7 6 13 2
1971–72 Chicago Black Hawks NHL 78 30 39 69 10 8 4 2 6 4
1972–73 Chicago Black Hawks NHL 78 39 51 90 27 16 9 15 24 4
1973–74 Chicago Black Hawks NHL 74 29 39 68 15 10 6 3 9 0
1974–75 Chicago Black Hawks NHL 69 16 21 37 10 5 0 2 2 0
1975–76 Chicago Black Hawks NHL 80 27 39 66 28 4 0 0 0 0
1976–77 Chicago Black Hawks NHL 75 16 17 33 2 2 1 0 1 0
1977–78 Detroit Red Wings NHL 55 5 9 14 6 7 0 0 0 2
OHA gesamt 202 79 94 173 258 20 4 12 16 52
NHL gesamt 959 303 351 654 261 104 33 34 67 30

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung GP G A Pts PIM
1972 Kanada Summit Series 4 2 2 4 4
International gesamt 4 2 2 4 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1972summitseries.com, Bobby's Brother Played, And Played Well. Abgerufen am 4. Januar 2012 (englisch).