Rod Gilbert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Rod Gilbert Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Juli 1941
Geburtsort Montreal, Québec, Kanada
Größe 175 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1957–1960 Guelph Biltmores
1960–1961 Guelph Royals
1961–1978 New York Rangers

Rodrigue Gabriel „Rod“ Gilbert (* 1. Juli 1941 in Montreal, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Rechtsaußen), der von 1961 bis 1978 für die New York Rangers in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Als Junior spielte Gilbert bei den Guelph Biltmores in der OHA. Nach einem kurzen, aber erfolgreichen Einsatz bei den Trois-Rivières Lions in der Eastern Professional Hockey League (EPHL) mit 10 Punkten in drei Spielen ging er zurück nach Guelph, wo das Team mittlerweile in Royals umbenannt worden war. Hier war er mit 54 Toren bester Torschützenkönig und mit 103 Punkten vor seinem Teamkameraden Jean Ratelle Topscorer der OHA. In dieser Saison 1960/61 durfte er auch einmal für die New York Rangers in der NHL aufs Eis.

Die Saison 1961/62 spielte er wegen einer Rückenverletzung wieder nur ein Spiel für die Rangers und den Rest der Saison in der EPHL bei den Kitchener-Waterloo Beavers. Zu den Playoffs kam wurde er auf Grund einiger Verletzungen erneut zu den Rangers gerufen und hier war er mit fünf Punkten in vier Spielen sehr erfolgreich. In der Saison 1962/63 gelang ihm der endgültige Durchbruch in der NHL. In der Saison 1967/68 hob er sein Spiel mit 77 Scorerpunkten erstmals auf ein neues Niveau. Ab 1970 spielte er gemeinsam mit Jean Ratelle und Vic Hadfield in der G-A-G (Goal-A-Game) Line. In diesem Jahr half diese Reihe den Rangers auf 107 Punkte zu kommen. 1971/72 spielte er persönlich mit 97 Scorerpunkten seine erfolgreichste Saison. Die drei Spieler aus der G-A-G Line belegten in der Scorerliste in dieser Saison die Plätze 3 bis 5.

Er spielte auch mit dem kanadischen Team bei der Summit Series 1972.

Trotz zahlreicher Angebote, vor allem aus der Konkurrenzliga der World Hockey Association blieb er während seiner gesamten Karriere den Rangers treu. Als elfter Spieler der NHL-Geschichte erreichte er kurz vor seinem Freund und langjährigem Teamkameraden Jean Ratelle die 1.000 Punkte Marke. Nach der Saison 1977/78 beendete er seine Karriere.

Er übernahm 1980 für ein Jahr die New Haven Nighthawks in der American Hockey League als Trainer.

1982 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 18 1.065 406 615 1.021 508
Playoffs 11 79 34 33 67 43

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]