Die etwas anderen Cops

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Die etwas anderen Cops
Originaltitel The Other Guys
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2010
Länge 107 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
JMK 12[2]
Stab
Regie Adam McKay
Drehbuch Chris Henchy
Adam McKay
Produktion Adam McKay
Will Ferrell
Jimmy Miller
Patrick Crowley
Musik Jon Brion
Kamera Oliver Wood
Schnitt Brent White
Besetzung

Die etwas anderen Cops ist eine US-amerikanische Actionkomödie des Regisseurs Adam McKay. Der Film wurde am 6. August 2010 in den USA uraufgeführt. Am 14. Oktober 2010 kam er in die deutschen Kinos. Produziert wurde die Komödie von der Produktionsfirma des Hauptdarstellers Will Ferrell und des Regisseurs (Gary Sanchez Productions).

Handlung[Bearbeiten]

Die „Supercops“ Highsmith und Danson des NYPD lösen alle ihre Fälle mittels exzessiven Schusswaffengebrauchs und verursachen dabei riesige Kollateralschäden. Trotzdem werden sie als Helden gefeiert und finden immer Kollegen, die ihnen den „Papierkram“ abnehmen. Detective Allen Gamble ist einer davon. Er ist Experte für Wirtschaftskriminalität und lehnt alle Einsätze ab, die über den Innendienst hinausgehen. Sein Partner Detective Terry Hoitz wurde zu ihm strafversetzt, nachdem er aus Versehen den Baseballspieler Derek Jeter angeschossen hatte. Als Gamble von Kollegen im Rahmen eines angeblichen Initiationsritus zum Schusswaffengebrauch im Büro verleitet wird, zieht Gambles Chef dessen Waffe ein und händigt ihm stattdessen eine Holzattrappe aus.

Als Highsmith und Danson bei einem Einsatz zu Tode kommen, möchte Hoitz unbedingt deren Platz einnehmen. Tatsächlich kann er Gamble zu einem Außeneinsatz überreden, da dieser gegen den Finanz-Investor Sir David Ershon wegen baurechtlicher Kleinigkeiten ermittelt. Dieser hat jedoch noch wesentlich größere Probleme und ist geradezu erfreut darüber, von Gamble und Hoitz festgenommen zu werden. Kurz darauf werden die beiden jedoch überfallen und Ershon „entführt“.

Langsam bemerken die beiden, dass sie einer größeren Sache auf der Spur sind. Doch weder ihr Captain noch Anwalt Beaman will ihnen Glauben schenken. Beaman begeht kurz darauf Selbstmord, da er bedroht wurde.

Im Verlauf der Handlung stellt sich außerdem heraus, dass Gamble außerordentlich gut bei Frauen ankommt und während des Studiums als Zuhälter arbeitete, danach jedoch der Gewalt abgeschworen hat.

Gamble und Hoitz finden heraus, dass Ershon durch Hintermänner zu illegalen Transaktionen gezwungen wird, die zu Lasten der Pensionskasse des NYPD gehen sollen.

Am Ende müssen die beiden Ershon eine Nacht lang vor seinen Verfolgern beschützen, damit er am nächsten Morgen den entscheidenden Geldtransfer stoppen kann. Dabei kommt es zu einer großen Schießerei, in deren Verlauf Gamble und Hoitz angeschossen werden, aber überleben.

Produktion[Bearbeiten]

Die Dreharbeiten starteten am 23. September 2009 in New York City.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung (PDF; 34 kB) der FSK, abgerufen am 12. September 2013
  2. Filmdatenbank des BMUKK, abgerufen am 12. September 2013
  3. Peter Dimako: Anne Heche joins Cedar Rapids and The Other Guys. MovieJungle.com, 29. Oktober 2009, abgerufen am 10. August 2010 (englisch).
  4. Tatiana Siegel: Anne Heche Picks Up Gigs. Variety, 28. Oktober 2009, abgerufen am 10. August 2010 (englisch).
  5. The Other Guys Starts Principal Photography. ComingSoon.com, 23. September 2009, abgerufen am 10. August 2010 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]