Eric Wynalda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Eric Wynalda
Spielerinformationen
Geburtstag 9. Juni 1969
Geburtsort FullertonUSA
Größe 185 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1987–1989 San Diego State
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1988–1989
1990–1992
1992–1994
1994–1996
1996–1999
1999
1999
1999–2000
2000–2001
2001
2007–2008
San Diego Nomads
Blackhawks (Leihe)
1. FC Saarbrücken
VfL Bochum
San Jose Clash
Club León (Leihe)
1. FC Saarbrücken
Miami Fusion
New England Revolution
Chicago Fire SC
Bakersfield Brigade
6 0(0)
17 0(5)
61 (21)
310(2)
57 (21)
5 0(3)
4 0(2)
12 0(3)
8 0(0)
21 (10)
4 0(0)
Nationalmannschaft2
1990–2000 USA 107 (34)
Stationen als Trainer
2012
2012
2014-
Cal FC
Atlanta Silverbacks (interim)
Atlanta Silverbacks
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 7. Juli 2009
2 Stand: 7. Juli 2007

Eric Wynalda (* 9. Juni 1969 in Fullerton, Kalifornien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Fußballspieler. Aktuell ist er sowohl als Studianalyst beim US-amerikanischen Sportsender Fox Soccer Channel beschäftigt, als Technischer Direktor und Trainer der NASL-Mannschaft Atlanta Silverbacks.

Jugend und College[Bearbeiten]

Eric Wynalda, der niederländischer Abstammung ist, wuchs in Westlake Village, Kalifornien auf. In seiner Kindheit spielte er für die Westlake Wolves, seine Vater trainierte die Mannschaft, mit denen er die AYSO State Championship gewinnen konnte. Er erzielte dabei 56 Tore in 16 Spielen. Später besuchte er die Westlake High School und wurde dreimal für die All State-Auswahl berufen. In der High School-Mannschaft spielte er mit dem späteren Nationalspieler Cobi Jones zusammen.

Von 1987 bis 1989 besuchte er die San Diego State University, wo er für die Fußballmannschaft der San Diego State Aztecs spielte. In den drei Spielzeiten erzielte er insgesamt 34 Tore und bereitete 25 weitere vor. In seinem Freshman-jahr schaffte es die Mannschaft bis in das NCAA Men's Soccer Championship Finale. Dort unterlagen die Aztecs aber gegen die Clemson Tigers. Während seiner Zeit an SDSU spielte er auch zwei Spielzeiten lang für die San Diego Nomads in der Western Soccer Alliance.[1]

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Um an der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 teilnehmen zu können, unterschrieb er im selben Jahr einen Vertrag mit der United States Soccer Federation. Nach dem Turnier wurde er von der USSF an die San Francisco Bay Blackhawks verliehen. In drei Spielzeiten erzielte der Stürmer fünf Tore in der American Professional Soccer League. Er spielte nur in siebzehn Spielen mit, da er die meiste Zeit mit der Nationalmannschaft unterwegs war.

Im August 1992 wurde er für 45.000 US-Dollar an den 1. FC Saarbrücken ausgeliehen. Er war damit der erste in den USA geborene Fußballspieler, der zu einem deutschen Profiverein wechselte. Bei dem damaligen Bundesligisten erzielte er gleich in der Hinrunde der Saison 1992/1993 acht Tore. Wegen seiner sehr guten Leistungen wurde er von Saarbrücken für 405.000 US-Dollar verpflichtet. Am Ende musste der 1. FC Saarbrücken zwar absteigen, Wynalda aber wurde mit der Auszeichnung als bester Newcomer geehrt. In der darauffolgenden Saison erzielte er 14 Tore und bereitete 25 weitere vor. Er wurde zum besten Spieler der zweiten Bundesliga ernannt.

Wynalda wechselte am Ende der Saison zum ebenfalls zweitklassig spielenden VfL Bochum. Aufgrund einer Verletzung, die er sich am 30. August zuzog, konnte er nicht mehr das Niveau erreichen wie in den vorherigen zwei Spielzeiten. Insgesamt lief er 31mal für die Bochumer auf und erzielte dabei 2 Tore.

1996 ging er zurück in die USA und unterzeichnete einen Vertrag mit der damals neuentstandenen Major League Soccer. Im Zuge der Entstehung der neuen Profiliga in den USA wurden alle bekannten Fußballspieler auf die verschiedenen Mannschaften aufgeteilt. Die MLS transferierte Wynalda zu San Jose Clash. Am 6. April 1996 erzielte er das erste Tor in der Geschichte der Major League Soccer. Clash siegte 1:0 gegen D.C. United. Am Ende der Saison wurde er von der USSF zum Fußballer des Jahres in den USA ernannt. Auch die Auszeichnung Honda Player of the Year erhielt er im selben Jahr. Für San José Clash spielte Wynalda zwischen 1996 und 1998 57 Mal und schoss dabei 21 Tore.

1999 wurde er an den mexikanischen Fußballklub Club León ausgeliehen. Nach fünf Spielen für Mexikaner verletzte sich Wynalda schwer an seinem Knie. Er fiel dadurch die restliche Leihzeit aus und verpasste auch die ersten elf Spiele der MLS-Saison 1999. Clash transferierte ihn daraufhin zu Miami Fusion. Bei der Mannschaft aus Florida erzielte er nicht die gewünschte Leistung in der Offensive und wurde am 8. Juli 2000 an New England Revolution, im Austausch für Ivan McKinley, abgegeben.

Am 3. Mai 2001 wechselte er erneut innerhalb der MLS die Mannschaft. Die Revs schickten ihn zum Chicago Fire SC im Austausch für John Wolyniec.

2002 gab Wynalda bekannt, gerne bei Los Angeles Galaxy seine Karriere beenden zu wollen. Dieser Wechsel kam nicht zu Stande. Anschließend wechselte er zu Charleston Battery in die USL First Division. In einem Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison verletzte sich Wynalda erneut an seinem Knie, gab sein Karriereende bekannt und wurde Fernsehkommentator.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sein erstes Länderspiel für die USA absolvierte Wynalda am 2. Februar 1990 gegen Costa Rica. Am 14. März 1990 unterschrieb er einen Vertrag mit der United States Soccer Federation, wodurch er zu einem Vollzeit-Nationalspieler wurde.[2] Im selben Jahr war Wynalda Teil des Kaders für die Weltmeisterschaft in Italien.

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 im eigenen Land erzielte er per Freistoß aus 26 Meter den Ausgleichstreffer im Spiel gegen die Schweiz. Bei der Copa América 1995 wurde er am Ende des Turniers in die Beste Elf der Copa berufen. Er erzielte 3 Tore bei dem Turnier, zwei gegen Chile und eins gegen Argentinien.

1998 nahm er an seiner dritten Fußball-Weltmeisterschaft teil. Nur Tab Ramos und Marcelo Balboa waren ebenfalls bei drei Weltmeisterschaften mit im Kader.

Im Jahr 2000 nahm er seinen Abschied aus der Nationalmannschaft. Er konnte 34 Tore in 106 Spielen erzielen. Bis zum 19. Januar 2008 war er damit der erfolgreichste Torschütze der USA. Landon Donovan erzielte an diesem Tag ein Tor in einem Spiel gegen Schweden und überholte ihn somit.

Wynalda wurde von der CONCACAF zu einem der besten Spieler 90er Jahre gewählt. 2004 wurde er in die National Soccer Hall of Fame aufgenommen. Seit 2006 ist er auch in der Ventura County Sports Hall of Fame.[3]

Fußball nach dem Karriereende[Bearbeiten]

2005 wurde Wynalda von dem Fußballklub Bakersfield Brigade als Technischer Direktor verpflichtet.[4] Am Ende der Saison 2007 stand er für die letzten Spiele nochmals auf einem Fußballplatz.[5] Insgesamt absolvierte er vier Spiele in der USL Premier Development League.

Außerdem spielte er noch für den Hollywood United F.C., einem Senioren Amateurverein aus Los Angeles. Dort stand er mit den ehemaligen US-Nationalspielern Alexi Lalas und John Harkes, Frank Leboeuf, Vinnie Jones und dem Schauspieler Anthony LaPaglia auf dem Platz. United spielt in der Los Angeles Olympic Soccer League.

Karriere beim Fernsehen[Bearbeiten]

Nachdem Ende seiner Karriere als Fußballspieler arbeitete er erst als Kommentator bei ESPN. Zusammen mit Alexi Lalas kommentierte er die Spiele bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Während der MLS-Saison 2007 wurde er zu einem der Hauptkommentatoren bei ESPN und ABC.

2008 arbeitete er als Kolumnist für das Major League Soccer Magazine in Los Angeles.

Im August 2009 gab der Fernsehsender Fox Soccer Channel bekannt, das Wynalda die TV-Sendung Fox Football Fone-in übernehmen wird. Nebenbei arbeitete er weiterhin als TV-Kommentator für die Major League Soccer und für die Spiele der UEFA Champions League.

Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 war er für das Online Portal Yahoo! Sports als Video-Blog-Analyst angestellt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The A-League Archives. A-leaguearchive.tripod.com. 20. Januar 2009. Abgerufen am 18. Juni 2010.
  2. SPORTS PEOPLE - SOCCER - SPORTS PEOPLE - SOCCER - U.S. Federation Signs 2 - NYTimes.com, New York Times. 15. März 1990. Abgerufen am 18. Juni 2010. 
  3. http://www.vcshf.com/hall_of_fame_members.htm Ventura County Sports Hall of Fame
  4. Demosphere International, Inc.: United Soccer Leagues (USL). Uslsoccer.com. 18. Dezember 2005. Abgerufen am 18. Juni 2010.
  5. Demosphere International, Inc.: United Soccer Leagues (USL). Uslsoccer.com. 3. Juli 2007. Abgerufen am 18. Juni 2010.

Siehe auch[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Alexi Lalas Fußballer des Jahres in den USA
1996
Kasey Keller