Vinnie Jones

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vinnie Jones
Spielerinformationen
Voller Name Vincent Peter Jones
Geburtstag 5. Januar 1965
Geburtsort WatfordEngland
Größe 1,88 m
Position Mittelfeldspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1984–1986
1986
1986–1989
1989–1990
1990–1991
1991–1992
1992–1998
1998–1999
FC Wealdstone
IFK Holmsund
FC Wimbledon
Leeds United
Sheffield United
FC Chelsea
FC Wimbledon
Queens Park Rangers
0038 0(2)
0022 0(1)
077 0(9)
046 0(5)
035 0(2)
042 0(4)
177 (12)
009 0(1)
Nationalmannschaft2
1994–1997 Wales 9 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. Dezember 2008
2 Stand: 8. Dezember 2008

Vinnie Jones (* 5. Januar 1965 in Watford, England) ist ein ehemaliger walisischer Fußballspieler. Nach seiner aktiven Zeit als Fußballprofi wurde er Schauspieler. Geboren wurde er in England, seine Eltern stammten allerdings aus Wales.

Fußballkarriere[Bearbeiten]

Jones spielte für Wealdstone, den FC Wimbledon (mit dem er in der Saison 1987/88 den FA Cup gewann), Leeds United, Sheffield United, den FC Chelsea, nochmals für den FC Wimbledon und schließlich bei den Queens Park Rangers als Spielertrainer. Er war zudem Kapitän der walisischen Nationalmannschaft.

Bekannt war er für seine körperbetonte Spielweise, die ihm seinen Spitznamen "die Axt" einbrachte. Berühmt wurde er auch durch einen Schnappschuss, der ihn während eines Spiels zeigt, als er seinem Gegenspieler Paul Gascoigne in die Hoden greift.[1] Jones soll auch noch immer den Rekord für die schnellste gelbe Karte (innerhalb von drei Sekunden erhalten) halten. Jones wurde in seiner Karriere 13-mal des Feldes verwiesen, insgesamt bestritt er 438 Spiele im Profibereich.

Schauspielkarriere[Bearbeiten]

Nebenbei schauspielerte Jones in einigen Fernsehrollen, hatte eigene Radioshows und schrieb sechs Jahre lang für eine große englische Zeitung. Später wurde ihm von Guy Ritchie eine Rolle in dem Film Bube, Dame, König, grAs angeboten, die er annahm. Er entschied sich 1999 dazu, seine aktive Fußballkarriere zu beenden, um sich ganz auf die Schauspielerei zu konzentrieren. Hohen Bekanntheitsgrad als Schauspieler erreichte er in seiner zweiten Rolle für Guy Ritchie in dem Film Snatch – Schweine und Diamanten. Jones erwies sich als Naturtalent, wurde mit Auszeichnungen überschüttet (unter anderem „Best Newcomer from the Odeon Cinemas’ People’s Choice Awards“, „Best Debut Performance from the Variety Club of Great Britain“ und „Empire Magazine’s Best Newcomer“). Er spielte unter anderem auch noch in den Filmen Nur noch 60 Sekunden, Passwort: Swordfish mit und hat 2002 einen Vertrag über sechs Filmrollen mit Morgan Freeman abgeschlossen. Zudem war er in dem Film Mean Machine zu sehen, wo er den Ex-Kapitän der englischen Nationalmannschaft spielt, der wegen Körperverletzung im Gefängnis sitzt. Weiterhin hatte er einen Gastauftritt im japanischen Independent-Streifen Survive Style 5+. Außerdem dürfte Vinnie Filmfans aus dem Film Eurotrip bekannt sein, in dem er den Anführer der Hooligans von Manchester United spielt. In X-Men 3 spielt er die Rolle des Juggernaut. 2008 übernahm er eine Rolle in dem Horrorfilm The Midnight Meat Train. In der Doku-Reihe "Toughest Cops" begleitete er Polizisten in verschiedenen Ländern bei ihrer täglichen Arbeit.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The infamous Vinnie Jones incident The Weird Picture Archive

Weblinks[Bearbeiten]