Flughafen Des Moines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Des Moines International Airport
Airport diagram DSM.svg
Kenndaten
ICAO-Code KDSM
IATA-Code DSM
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 5 km südwestlich von Des Moines
Straße Iowa Highway 5
Basisdaten
Eröffnung 1933
Betreiber Stadt Des Moines
Terminals 1
Passagiere 1.752.469 (2009)[1]
Luftfracht 65.982 Tonnen (2009)[1]
Flug-
bewegungen
86.758 (2009)[1]
Start- und Landebahnen
05/23 2744 m × 46 m Asphalt
13/31 2744 m × 46 m Asphalt



i7

i11

i13

Der Flughafen Des Moines (engl. Des Moines International Airport) ist der Flughafen von Des Moines, der Hauptstadt des US-Bundesstaats Iowa.


Geschichte[Bearbeiten]

1929 vereinfachte eine Gesetzesänderung der Iowa General Assembly die Errichtung von kommunalen Flugplätzen durch die Städte und in Des Moines begannen die Planungen, die zahlreichen in den 1920er Jahren entstandenen Flugplätze durch einen Neubau zu ersetzen.[2] Von über 80 in Betracht gezogenen Standorten setzte sich der heutige durch, der damals auf Farmland außerhalb der Stadt lag.[2] Die Bauarbeiten begannen 1932, im Zuge der Weltwirtschaftskrise wurden auch Mittel der Civil Works Administration bereitgestellt um die Fertigstellung zu sichern.[2] 1933 wurden die Bauarbeiten abgeschlossen und der Flughafen als Des Moines Airport eingeweiht.[2]

Neben United Airlines, die seit der Eröffnung mit einem eigenen Hangar vertreten waren, nahmen 1940 Mid-Continent Airlines (ab 1952: Braniff International Airways) und ab 1957 Ozark Air Lines Verbindungen ab Des Moines auf.[2] Die Zeit der Strahlflugzeuge in Des Moines begann 1963 mit einer Sud Aviation Caravelle der United Airlines, 3 Jahre später wurden erstmals 500.000 Passagiere in einem Jahr abgefertigt.[2]

In den 1970er Jahren nahm der Flugverkehr weiter zu,, 1974 wurde erstmals eine Million Passagiere abgefertigt.[2] Ende der 1980er Jahre hatten neben den landesweiten Fluggesellschaften American Airlines, America West, Midway Airlines, Northwest Airlines, TWA und United Airlines auch sechs regionale Fluggesellschaften Des Moines in ihr Streckennetz aufgenommen.[2] Nachdem der Zoll ein Büro am Flughafen eingerichtet hatte erhielt er 1986 die Bezeichnung Des Moines International Airport.[2]

Betrieb[Bearbeiten]

Am Flughafen Des Moines bestehen Linienflugverbindungen zu Zielen innerhalb der Vereinigten Staaten.[3] Die größten Anbieter sind die Fluggesellschaften United Airlines und Delta Air Lines.[4]

Start- und Landebahnen[Bearbeiten]

Bei Eröffnung verfügte der Flughafen über eine Fläche von 160 Acre (etwa 65 Hektar) und zwei asphaltierte Start- und Landebahnen mit einer Länge von je 1.800 ft (549 m).[2] Ende der 1930er Jahre konnten bereits vier Bahnen genutzt werden, darunter eine mit 5.200 ft (1.585 m) Länge.[2] In den 1960er Jahren wurde diese in nordwest-südöstlicher Richtung verlaufende Bahn mit einer Länge von 9.000 ft (2.743 m) als Hauptbahn genutzt, dazu kam eine Bahn für Landungen bei Seitenwind in südwest-nordöstlicher Richtung und einer Länge von 6.500 ft (1.981 m) sowie eine Start- und Landebahn für Flüge der Allgemeinen Luftfahrt mit 3.200 ft (975 m) Länge.[2] Die Bahn für die Allgemeine Luftfahrt wurde im Jahr 2001 geschlossen, die beiden verbliebenen Landebahnen haben seit einer Erweiterung im Jahr 2002 eine Länge von 9.000 ft (2.743 m).[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c ACI North America (MS Excel; 556 kB) North American Airports Traffic
  2. a b c d e f g h i j k l m History (Englisch) Des Moines International Airport. Abgerufen am 6. März 2011.
  3. Non-Stop Destinations (Englisch) Des Moines International Airport. Abgerufen am 13. März 2011.
  4. Operating Statistics (Englisch) Des Moines International Airport. Abgerufen am 13. März 2011.

Weiterführende Links[Bearbeiten]