Gil de Ferran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gil de Ferran beim Grand Prix der USA 2005.

Gil de Ferran (* 11. November 1967 in Paris, Frankreich als Sohn brasilianischer Eltern) ist ein brasilianischer Automobilrennfahrer und ehemaliger Sportdirektor des Formel-1-Teams von Honda.

Karriere[Bearbeiten]

Inspiriert von seinem Landsmann Emerson Fittipaldi begann de Ferran seine Rennsportkarriere in den frühen 1980ern im Kart-Sport. 1987 stieg er in die Formel Ford auf und 1991 in die Formel 3. Nach dem Gewinn der britischen Formel-3-Meisterschaft 1992 folgten zwei Jahre in der Formel 3000 im Team von Paul Stewart.

Eine beeindruckende Testfahrt im IndyCar des Jim Hall Teams Ende 1994 brachte de Ferran einen Vertrag für die 1995er Saison ein, die er mit Platz 14 in der Meisterschaft und einem Laufsieg in Laguna Seca als Rookie of the Year beendete.

Nach der Auflösung des Teams von Jim Hall wechselte de Ferran für drei Jahre zu Walker Racing, wo er 1997 Zweiter der Champ-Car-Meisterschaft wurde. Nach seinem Wechsel zu Penske Racing konnte de Ferran 2000 und 2001 die Meisterschaft für sich entscheiden und 2003 die 500 Meilen von Indianapolis sowie den Vize-Titel in der Indy Racing League gewinnen.

Nach dem Sieg bei den Indy 500 gab de Ferran für das Saisonende 2003 seinen Rücktritt vom aktiven Rennsport bekannt. Er gewann sein letztes Rennen auf dem Texas Motor Speedway. 2005 übernahm de Ferran den Posten des Sportdirektors beim BAR Formel-1-Team und 2006 auch bei dessen Nachfolger Honda. Im Juli 2007 trennten sich Honda und de Ferran in „beiderseitigem Einverständnis“.

Ende Januar 2008 gab de Ferran bekannt, dass er wieder als Rennfahrer aktiv werden und etwa ab Saisonmitte mit einem eigenen, werksunterstützten Acura-Prototypen in der LMP2-Klasse der American Le Mans Series antreten wird.[1]

Resultate[Bearbeiten]

Champ Car[Bearbeiten]

Jahr Team Siege Punkte Meisterschaft
1995 Hall/VDS Racing 1 56 14.
1996 Hall/VDS Racing 1 104 6.
1997 Walker Racing 0 162 2.
1998 Walker Racing 0 67 12.
1999 Walker Racing 1 108 8.
2000 Penske Racing 2 168 1.
2001 Penske Racing 2 199 1.

Indy Racing League[Bearbeiten]

Jahr Team Siege Punkte Meisterschaft
2001* Penske Racing 0 46 28.
2002 Penske Racing 2 443 3.
2003 Penske Racing 3 489 2.

* 2001 nur in 2 Rennen angetreten

Indy 500[Bearbeiten]

Jahr Chassis Motor Training Rennen
1995 Reynard Ilmor 19. 29.
2001 Dallara Oldsmobile 5. 2.
2002 Dallara Chevrolet 14. 10.
2003 G-Force Toyota 10. 1.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. De Ferran: Rücktritt vom Rücktritt, motorsport-total.de am 29. Januar 2008

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gil de Ferran – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien