Haaltert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haaltert
Blason ville be Haaltert.svg Flag of Haaltert.svg
Haaltert (Ostflandern)
Haaltert
Haaltert
Staat Belgien
Region Flandern
Provinz Ostflandern
Bezirk Aalst
Koordinaten 50° 54′ N, 4° 0′ O50.9011111111114Koordinaten: 50° 54′ N, 4° 0′ O
Fläche 30,30 km²
Einwohner (Stand) 17.797 Einw. (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 587 Einw./km²
Postleitzahl 9450 und 9451
Vorwahl 053
Bürgermeister Roger Coppens (Open VLD)
Adresse der
Kommunalverwaltung
Administratief centrum
Hoogstraat 41
9450 Haaltert
Webseite www.haaltert.be

lblelslh

Haaltert ist eine belgische Gemeinde in die Denderstreek in der Region Flandern mit 17.797 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013). Sie besteht aus dem Kernort und den Ortsteilen Denderhoutem, Heldergem und Kerksken.

Der Molenbeek-Ter Erpenbeek verläuft durch Heldergem, Kerksken und Haaltert.

Aalst liegt 5 Kilometer nördlich, Brüssel 25 km südwestlich und Gent 25 km nordwestlich.

Die nächste Autobahnabfahrt befindet sich bei Aalst an der A10/E 40.
Haaltert hat einen Regionalbahnhof an der Bahnlinie KortrijkOudenaardeZottegem – Haaltert – Brüssel, weitere befinden sich in Aalst und Denderleeuw.

Des Weiteren gibt es ein 205 Hektar großes Naturschutzgebiet: Den Dotter in der Teilgemeinden Aaigem (Gemeinde Erpe-Mere) und Heldergem (Gemeinde Haaltert).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ortsteile Haaltert, Heldergem und Kerksken gehörten in früheren Zeiten der heerlijkheid van Latem en Lilaer (Herrlichkeit von Latem und Lilaer) an. Weitere Orte dieser Herrlichkeit waren Aspelare, Aaigem, Sint-Antelinks und Woubrechtegem[1].

Bilder[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]

Offizielle Homepage der Gemeinde

Nachweise[Bearbeiten]

  1. Geschichte von St.Maria-Latem (niederländisch)