Hergisdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Hergisdorf
Hergisdorf
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Hergisdorf hervorgehoben
51.5383411.47893185Koordinaten: 51° 32′ N, 11° 29′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Mansfeld-Südharz
Verbandsgemeinde: Mansfelder Grund-Helbra
Höhe: 185 m ü. NHN
Fläche: 9,54 km²
Einwohner: 1662 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 174 Einwohner je km²
Postleitzahl: 06313
Vorwahl: 034772
Kfz-Kennzeichen: MSH, EIL, HET, ML, SGH
Gemeindeschlüssel: 15 0 87 210
Adresse der Verbandsverwaltung: An der Hütte 1
06311 Helbra
Webpräsenz: www.verwaltungsamt-helbra.de
Bürgermeister: Norbert Born (SPD)
Lage der Gemeinde Hergisdorf im Landkreis Mansfeld-Südharz
Salzlandkreis Landkreis Harz Saalekreis Thüringen Sachsen-Anhalt Gerbstedt Allstedt Seegebiet Mansfelder Land Südharz Ahlsdorf Benndorf Blankenheim Bornstedt Helbra Hergisdorf Klostermansfeld Wimmelburg Lutherstadt Eisleben Hettstedt Mansfeld Sangerhausen Sangerhausen Berga (Kyffhäuser) Brücken-Hackpfüffel Edersleben Kelbra (Kyffhäuser) Wallhausen ArnsteinKarte
Über dieses Bild
Die Kirche St. Ägidien
Die Kirche St. Liborius

Hergisdorf ist eine Gemeinde im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt. Sie gehört der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Helbra hat.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Hergisdorf liegt etwa vier Kilometer westlich von Eisleben.

Zu Hergisdorf gehört der Ortsteil Kreisfeld.

Geschichte[Bearbeiten]

1252 wurde die Gemeinde erstmals urkundlich erwähnt.

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat aus Hergisdorf setzt sich aus zwölf Gemeinderäten zusammen.

  • FBH 4 Sitze
  • CDU 3 Sitze
  • SPD 3 Sitze
  • VS 1 Sitz
  • Eintracht 1 Sitz

(Stand: Kommunalwahl vom 5. September 2004)

Bürgermeister[Bearbeiten]

Der ehrenamtliche Bürgermeister Norbert Born wurde zum ersten Mal am 6. Mai 2001 gewählt.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „Gespalten von Blau über Gold, belegt mit gekreuztem, silbern-schwarzem Bergwerksgezähe.“

Die Farben der Gemeinde sind Blau-Gelb.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

BW

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Zur Bundesstraße 80, die Sangerhausen, Eisleben und Halle (Saale) verbindet, sind es in östlicher Richtung sechs Kilometer.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hergisdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Bevölkerung der Gemeinden – Stand: 31.12.2012 (PDF) (Fortschreibung auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Bild in Günter Scheibe: Dampflokparadies Deutsche Reichsbahn. Die letzten großen Jahre der DR-Dampflokomotiven. EK-Verlag, Freiburg im Breisgau 1999, ISBN 3-88255-270-0, Seite 78.