Jill Stein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jill Stein 2012

Jill Stein (* 14. Mai 1950 in Chicago, Illinois) ist eine US-amerikanische Ärztin und Politikerin. Sie kandidierte bei der Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2012 für die Green Party.

Stein wuchs in Highland Park auf. Sie besuchte das Harvard College und die Harvard Medical School. Letztere schloss sie 1979 ab. Stein ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Stein kandidierte mehrmals für die in Massachusetts ansässige Green-Rainbow Party. So trat sie 2002 gegen Mitt Romney um das Amt des Gouverneurs von Massachusetts an, kandidierte 2004 für einen Sitz im Repräsentantenhaus von Massachusetts, sowie zwei Jahre später für das Amt des Secretary of the Commonwealth. 2010 kandidierte sie zum zweiten Mal für das Amt des Gouverneurs, unterlag jedoch erneut, diesmal dem demokratischen Amtsinhaber Deval Patrick.[1]

2012 wurde sie von der Green Party of the United States als Präsidentschaftskandidatin aufgestellt. Vizepräsidentschaftskandidatin war Cheri Honkala. Beim Versuch, an der zweiten Fernsehdebatte zwischen Barack Obama und Mitt Romney teilzunehmen, wurden sie am 16. Oktober verhaftet, weil sie den Verkehr blockierten.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jill Stein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stein to jump into gov race with Green-Rainbow bid, 7. Januar 2010, Boston Herald
  2. http://www.politico.com/news/stories/1012/82490.html