Juliane Seyfarth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juliane Seyfarth Skispringen
Juliane Seyfarth 2012
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 19. Februar 1990
Geburtsort EisenachDeutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
Größe 160 cm
Gewicht 48 kg
Karriere
Verein WSC 07 Ruhla
Debüt im Weltcup 3. Dezember 2011
Debüt im Ladies-COC 23. Juli 2004
Pers. Bestweite 138 m
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
DM-Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
FIS Skisprung-Junioren-WM
Gold 2006 Kranj Einzel
Deutscher Skiverband Deutsche Meisterschaften
Gold 2004 Meinerzhagen Einzel
Gold 2006 Klingenthal Einzel
Bronze 2008 Oberhof Einzel
Platzierungen
 Gesamtweltcup 36. (2011/12)
 Ladies-COC-Siege 8
 Ladies-COC 5. (2005/06) ,(2006/07)
 Continentalcup-Podium 1. 2. 3.
 Einzel 8 7 2
letzte Änderung: 16. Februar 2014

Juliane Seyfarth (* 19. Februar 1990 in Eisenach) ist eine deutsche Skispringerin. Ihr Verein ist der WSC 07 Ruhla.

Werdegang[Bearbeiten]

Seyfarth fing mit drei Jahren mit dem Alpin-Ski fahren an. Über den Langlauf kam sie dann mit neun Jahren zum Skisprung. In den Jahren 2003 und 2004 wurde sie deutsche Schülermeisterin. Ihren ersten Einsatz im Ladies-Continentalcup hatte sie 2005. In den Continentalcup-Gesamtwertungen von 2004/05 und 2005/06 belegte sie die Ränge zehn und fünf. Am 5. Februar 2006 wurde sie die erste offizielle Juniorenweltmeisterin im Skispringen. Nur wenige Tage später, am 11. Februar feierte sie in Schönwald ihren ersten COC-Sieg. Ferner wurde sie 2006 Deutsche Meisterin. In der Saison 2006/2007 wurde sie mit fünf Siegen in der Gesamtwertung fünfte. 2007/08 musste sie sich mit dem 19. Rang in der Gesamtwertung zufriedengeben.

Seyfarth wohnt in Thal (Thüringen). Sowohl ihr Opa Georg als auch Vater Heiko waren Skispringer auf nationaler Ebene. Ihre persönliche Bestweite liegt bei 138 m.[1] Seit August 2012 trainiert sie am Bundesstützpunkt des DSV in Oberstdorf, dem deutschen Haupttrainingsstützpunkt für das Damenskispringen.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2011/12 36 51
2012/13 44 22
2013/14 43 37

Continentalcup-Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Ort Land
1. 11. Februar 2006 Schönwald DeutschlandDeutschland Deutschland
2. 5. März 2006 Vikersund NorwegenNorwegen Norwegen
3. 21. Juli 2006 Park City Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
4. 22. Juli 2006 Park City Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
5. 25. Juli 2006 Calgary KanadaKanada Kanada
6. 26. Juli 2006 Calgary KanadaKanada Kanada
7. 9. August 2006 Pöhla DeutschlandDeutschland Deutschland
8. 15. Februar 2014 Lahti FinnlandFinnland Finnland

Continentalcup-Platzierungen[Bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2004/05 10 292
2005/06 05 757
2006/07 05 801
2007/08 19 231
2008/09 21 178
2009/10 11 402
2010/11 08 543
2011/12 52 022
2012/13 16 060

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Juliane Seyfarth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatBild.de: Miss Adler. 8. Januar 2007, abgerufen am 24. November 2008.
  2. http://www.eisenachonline.de/news/last/2012.11.30-28295