Kirk Stevens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirk Stevens
Geburtstag 17. August 1958
Nationalität KanadaKanada Kanada
Profi 1978-1999
Höchstes Break 147 (1x)
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften -
Ranglistenturniersiege -
Minor-Turniersiege -
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 4 (84/85)

Kirk Stevens (* 17. August 1958) ist ein ehemaliger professioneller Snooker-Spieler aus Kanada.

Stevens spielte bereits im Alter von 12 Jahren sein erstes Century Break und wurde mit 20 Jahren Profi. Nur ein Jahr später gelang ihm als bis dahin jüngstem Spieler der Einzug ins Halbfinale der Snookerweltmeisterschaft.

Mit dem Team Kanada holte er einen Sieg (1982) und drei zweite Plätze (1980, 1986 und 1987) beim Snooker World Cup. 1984 gelang ihm im Rahmen des Snooker Masters das dritte offizielle Maximum Break der Snookergeschichte in einem Match gegen Jimmy White. 1985 stand er im Finale der British Open unterlag jedoch im Finale Silvino Francisco 9:12. Danach beschuldigte ihn der Südafrikaner der Einnahme von Aufputschmitteln und schließlich gestand Stevens kokainabhängig zu sein. Er begab sich zwar in Behandlung, aber mit seiner Karriere ging es danach steil abwärts. So war er in der Saison 1984/85 noch auf Platz 4 der Snookerweltrangliste geführt, fiel aber nach der Saison 1986/87 bereits aus den Top 16 heraus.

Ab der Saison 1992/93 verließ er die Snooker Main Tour und spielte wieder in seiner Heimat Kanada. In der Saison 1998/99 qualifizierte er sich noch einmal für der Main Tour, aber fiel nach nur einem Jahr wieder heraus.

Weblink[Bearbeiten]