Kristers Gudļevskis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LettlandLettland Kristers Gudļevskis Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 31. Juli 1992
Geburtsort Aizkraukle, Lettland
Größe 192 cm
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #50
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
KHL Junior Draft 2010, 7. Runde, 147. Position
Dinamo Riga
NHL Entry Draft 2013, 5. Runde, 124. Position
Tampa Bay Lightning
Spielerkarriere
bis 2010 HK Ogre
2009–2010 Ozolnieki/Juniors
2010–2013 HK Riga
seit 2013 Syracuse Crunch

Kristers Gudļevskis (* 31. Juli 1992 in Aizkraukle, Lettland) ist ein lettischer Eishockeytorwart, der seit 2013 bei Tampa Bay Lightning aus der National Hockey League unter Vertrag steht und hauptsächlich für deren Farmteam Syracuse Crunch in der American Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Kristers Gudļevskis stammt aus der Nachwuchsabteilung von Latvijas Bērzs und durchlief dort die Nachwuchsmannschaften, ehe er zum HK Ogre wechselte, für den er in der Saison 2009/10 in der lettischen Eishockeyliga aktiv war. Parallel ging er für die Spielgemeinschaft Ozolnieki/Juniors in der zweitklassigen weißrussischen Liga aufs Eis. Nachdem er während des KHL Junior Draft 2010 durch Dinamo Riga ausgewählt worden war, wechselte er in die Organisation des KHL-Franchise und spielte fortan für den HK Riga in der Molodjoschnaja Chokkeinaja Liga. Zudem gehörte er dem erweiterten KHL-Kader von Dinamo an, absolvierte aber zunächst kein KHL-Spiel für das Franchise. 2011 wurde er für das MHL All-Star-Game nominiert.

Während der Saison 2012/13 zeigte er überzeugende Leistungen in der Juniorenliga, so dass er im Oktober als Ersatztorhüter in der KHL auflief. Am 5. Oktober 2012 gab er sein KHL-Debüt im Spiel gegen Witjas Tschechow, als er Mikael Tellqvist nach dem zweiten Drittel im Tor ersetzte.[1]

Beim NHL Entry Draft 2013 wurde er in der fünften Runde an insgesamt 124. Position von den Tampa Bay Lightning ausgewählt, wo er einen Zwei-Wege-Vertrag über drei Jahre unterzeichnete. Gudļevskis wird überwiegend bei Syracuse Crunch, dem Farmteam der Bolts spielen.[2]

International[Bearbeiten]

Kristers Gudļevskis vertrat sein Heimatland im Juniorenbereich bei insgesamt drei Weltmeisterschaften. 2010 nahm er mit der U18-Auswahl Lettlands an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft teil, bei diese den neunten Platz belegte und den Abstieg in die Division I hinnehmen musste. Ein Jahr später spielte er mit den lettischen U20-Junioren bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft der Division I, kam im Turnierverlauf zu einem Einsatz und schaffte mit dem Team den Wiederaufstieg in die Top-Division.

Bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2012 war er Stammtorhüter der Nationalmannschaft, absolvierte fünf Turnierspiele und konnte mit dem Nationalteam den Klassenerhalt in der Abstiegsrunde erreichen. 2013 wurde er das erste Mal in die Herren-Nationalmannschaft berufen und schaffte es in den Weltmeisterschaftskader. Bei den Welttitelkämpfen in Helsinki wechselte er sich mit Edgars Masaļskis im Tor ab und zeigte mit einer Fangquote von 92,5 % und einem Gegentorschnitt von 2,22 überzeugende Leistungen.

Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi gehörte Gudļevskis dem Olympiakader an und überzeugte dort, vor allem im Spiel gegen die Kanadische Eishockeynationalmannschaft, als er 55 Schüsse hielt.[3] Die Letten verloren dennoch 1:2 gegen die Kanadier, die daraufhin in das Halbfinale gegen das Team USA einzogen.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Saison Team Liga Sp S N SaT GT Sv% GTS SO SM Min
2010/11 HK Riga MHL 49 26 16 1261 101 92,0 2,20 7 8 2760
2011/12 HK Riga MHL 40 16 16 1106 91 91,8 2,39 1 0 2285
2012/13 HK Riga MHL 56 27 18 1515 111 92,7 2,09 3 6 3190
2012/13 Dinamo Riga KHL 2 1 1 38 3 92,1 2,18 0 0 82

Play-offs[Bearbeiten]

Saison Team Liga Sp S N SaT GT Sv% GTS SO SM Min
2010/11 HK Riga MHL 3 0 2 94 13 86,2 4,16 0 0 188
2011/12 HK Riga MHL 4 1 2 144 15 89,6 3,50 0 2 257
2012/13 HK Riga MHL 3 0 3 75 19 74,7 7,42 0 0 154

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp S N SaT GT Sv% GTS SO SM Min
2010 Lettland U18-WM 6 0 4 201 29 85,6 5,13 0 0 339
2011 Lettland U20-WM Div. I 1 1 0 17 1 94,1 1,00 0 0 60
2012 Lettland U20-WM 5 1 4 154 24 86,5 5,15 0 0 280
2013 Lettland WM 4 2 2 120 9 92,5 2,22 0 0 244

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. text.khl.ru, 5 октября 2012, пятница. Матч № 157 - Динамо Р 2:1 ОТ Витязь
  2. lightning.nhl.com, Lightning sign 2013 Draftee Kristers Gudlevskis
  3. Sochi2014.com: Kristers GUDLEVSKIS | Ice Hockey | Latvia - Sochi 2014 Olympics, abgerufen am 19. Februar 2014