Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1989

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 20. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften fanden vom 18. bis 19. Februar 1989 in der Houtrusthallen in Den Haag statt. Die Niederlande waren zum zweiten Mal nach 1973 Gastgeberland der Veranstaltung.

Männer[Bearbeiten]

60 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Andreas Berger OsterreichÖsterreich AUT 6,56
2 Matthias Schlicht Deutschland BRBR Deutschland FRG 6,58
3 Michael Rosswess Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 6,59
4 Pierfrancesco Pavoni ItalienItalien ITA 6,62
5 Ronald Desruelles BelgienBelgien BEL 6,66
6 Antonio Ullo ItalienItalien ITA 6,68
7 Witali Sawin SowjetunionSowjetunion URS 6,68
8 Anri Grigorow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 6,69

Finale am 18. Februar

200 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Ade Mafe Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 20,92
2 John Regis Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 21,00
3 Bruno Marie-Rose FrankreichFrankreich FRA 21,14
4 Andreas Berger OsterreichÖsterreich AUT 21,33
5 Sandro Floris ItalienItalien ITA 21,41
6 Andrzej Popa PolenPolen POL 21,81

Finale am 19. Februar

400 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Cayetano Cornet SpanienSpanien ESP 46,21
2 Brian Whittle Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 46,49
3 Klaus Just Deutschland BRBR Deutschland FRG 46,80
4 Todd Bennett Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 47,16
5 Antonio Sánchez SpanienSpanien ESP 47,45
6 Vito Petrella ItalienItalien ITA 47,83

Finale am 19. Februar

800 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Steve Heard Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:48,84
2 Rob Druppers NiederlandeNiederlande NED 1:48,96
3 Joachim Heydgen Deutschland BRBR Deutschland FRG 1:49,75
4 Claude Diomar FrankreichFrankreich FRA 1:52,37
Alfredo Lahuerta SpanienSpanien ESP DNF
David Sharpe Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DNF

Finale am 19. Februar

1500 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Hervé Phélippeau FrankreichFrankreich FRA 3:47,42
2 Han Kulker NiederlandeNiederlande NED 3:47,57
3 Sergei Afanassjew SowjetunionSowjetunion URS 3:47,63
4 Manuel Pancorbo SpanienSpanien ESP 3:47,64
5 Hauke Fuhlbrügge Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 3:47,76
6 Eckhardt Rüter Deutschland BRBR Deutschland FRG 3:48,95
7 Espen Borge NorwegenNorwegen NOR 3:49,57
8 Tonino Viali ItalienItalien ITA 3:51,01

Finale am 19. Februar

3000 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Dieter Baumann Deutschland BRBR Deutschland FRG 7:50,43
2 Abel Antón SpanienSpanien ESP 7:51,88
3 Jacky Carlier FrankreichFrankreich FRA 7:52,23
4 Remy Geoffroy FrankreichFrankreich FRA 7:52,90
5 Branko Zorko Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 7:54,16
6 João Campos PortugalPortugal POR 7:54,93
7 Adelino Hidalgo SpanienSpanien ESP 7:55,17
8 Mário Silva PortugalPortugal POR 7:55,89

Finale am 19. Februar

60 m Hürden[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Colin Jackson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,59
2 Holger Pohland Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,65
3 Philippe Tourret FrankreichFrankreich FRA 7,67
4 Jiří Hudec TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 7,69
5 Carlos Sala SpanienSpanien ESP 7,72
6 Florian Schwarthoff Deutschland BRBR Deutschland FRG 7,72
7 Tomasz Nagorka PolenPolen POL 7,81
8 Aleš Höffer TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 7,84

Finale am 19. Februar

Hochsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Dietmar Mögenburg Deutschland BRBR Deutschland FRG 2,33
2 Dalton Grant Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2,33
3 Alexei Jemelin SowjetunionSowjetunion URS 2,30
4 Ralf Sonn Deutschland BRBR Deutschland FRG 2,27
5 Sorin Matei Rumänien 1965Rumänien ROU 2,27
6 Sergei Maltschenko SowjetunionSowjetunion URS 2,24
7 Jean Charles Gicquel FrankreichFrankreich FRA 2,24
8 Panagiotis Kontaxakis GriechenlandGriechenland GRE 2,24

Finale am 19. Februar

Dietmar Mögenburg setzte sich erst im Stechen gegen Dalton Grant durch.

Stabhochsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Grigori Jegorow SowjetunionSowjetunion URS 5,75
2 Igor Potapowitsch SowjetunionSowjetunion URS 5,75
3 Mirosław Chmara PolenPolen POL 5,70
4 Bernhard Zintl Deutschland BRBR Deutschland FRG 5,60
Marian Kolasa PolenPolen POL 5,60
6 István Bagyula UngarnUngarn HUN 5,60
7 Atanas Tarew Bulgarien 1971Bulgarien BUL 5,50
8 Hermann Fehringer OsterreichÖsterreich AUT 5,40

Finale am 19. Februar

Weitsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Emiel Mellaard NiederlandeNiederlande NED 8,14
2 Antonio Corgos SpanienSpanien ESP 8,12
3 Frans Maas NiederlandeNiederlande NED 8,11
4 László Szalma UngarnUngarn HUN 8,06
5 Dietmar Haaf Deutschland BRBR Deutschland FRG 7,96
6 Jarmo Kärnä FinnlandFinnland FIN 7,94
7 Norbert Brige FrankreichFrankreich FRA 7,80
8 Juha Kivi FinnlandFinnland FIN 7,78

Finale am 19. Februar

Dreisprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Mykola Mussijenko SowjetunionSowjetunion URS 17,29
2 Volker Mai Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 17,03
3 Milan Mikuláš TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 16,93
4 Serge Hélan FrankreichFrankreich FRA 16,83
5 Dario Badinelli ItalienItalien ITA 16,62
6 Andrzej Grabarczyk PolenPolen POL 16,60
7 Pierre Camara FrankreichFrankreich FRA 16,52
8 Ivan Slanař TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 16,48

Finale am 18. Februar

Kugelstoßen[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Ulf Timmermann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 21,68
2 Karsten Stolz Deutschland BRBR Deutschland FRG 20,22
3 Georg Andersen NorwegenNorwegen NOR 20,22
4 Wjatscheslaw Lycho SowjetunionSowjetunion URS 20,16
5 Karel Šula TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 20,11
6 Erik de Bruin NiederlandeNiederlande NED 19,71
7 Helmut Krieger PolenPolen POL 19,51
8 Janne Ronkainen FinnlandFinnland FIN 19,31

Finale am 18. Februar

5000 m Gehen[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Michail Schtschennikow SowjetunionSowjetunion URS 18:35,60
2 Roman Mrázek TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 18:40,11
3 Giovanni De Benedictis ItalienItalien ITA 18:43,45
4 Pavol Blažek TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 18:55,78
5 Sándor Urbanik UngarnUngarn HUN 19:50,87
6 Jaime Barroso SpanienSpanien ESP 19:56,97
7 Wjatscheslaw Iwanenko SowjetunionSowjetunion URS 20:11,32
8 José Urbano PortugalPortugal POR 20:17,12

Finale am 19. Februar

Frauen[Bearbeiten]

60 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Nelli Cooman NiederlandeNiederlande NED 7,15
2 Laurence Bily FrankreichFrankreich FRA 7,19
3 Sisko Hanhijoki FinnlandFinnland FIN 7,23
4 Paula Dunn Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,24
5 Nadeschda Roschtschupkina SowjetunionSowjetunion URS 7,27
6 Sabine Richter Deutschland BRBR Deutschland FRG 7,31
7 Sabine Tröger OsterreichÖsterreich AUT 7,35
8 Marta Grossenbacher SchweizSchweiz SUI 7,42

Finale am 18. Februar

200 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Marie-José Pérec FrankreichFrankreich FRA 23,21
2 Regula Aebi SchweizSchweiz SUI 23,38
3 Sabine Tröger OsterreichÖsterreich AUT 23,70
4 Jennifer Stoute Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 23,79
5 Tatjana Papilina SowjetunionSowjetunion URS 23,80
6 Sisko Hanhijoki FinnlandFinnland FIN 24,04

Finale am 19. Februar

400 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Sally Gunnell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 52,04
2 Marina Schmonina SowjetunionSowjetunion URS 52,36
3 Anita Protti SchweizSchweiz SUI 52,57
4 Angela Piggford Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 52,90
5 Taťána Slaninová TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 54,16
6 Fabienne Ficher FrankreichFrankreich FRA 54,67

Finale am 19. Februar

800 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Doina Melinte Rumänien 1965Rumänien ROU 1:59:89
2 Ellen Kießling Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2:01,24
3 Tatjana Grebentschuk SowjetunionSowjetunion URS 2:01,63
4 Maite Zúñiga SpanienSpanien ESP 2:02,77
5 Gabriela Lesch Deutschland BRBR Deutschland FRG 2:03,04
Swetlana Kitowa SowjetunionSowjetunion URS DNF

Finale am 19. Februar

1500 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Paula Ivan Rumänien 1965Rumänien ROU 4:07,16
2 Marina Jatschmenjowa SowjetunionSowjetunion URS 4:07,77
3 Swetlana Kitowa SowjetunionSowjetunion URS 4:08,36
4 Yvonne Mai Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4:09,40
5 Małgorzata Rydz PolenPolen POL 4:09,42
6 Laima Baikauskaitė SowjetunionSowjetunion URS 4:10,49
7 Karen Hutcheson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4:10,76
8 Malin Ewerlöf SchwedenSchweden SWE 4:11,70

Finale am 19. Februar

3000 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Elly van Hulst NiederlandeNiederlande NED 9:10,01
2 Nicky Morris Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 9:12,37
3 Maricica Puică Rumänien 1965Rumänien ROU 9:15,49
4 Zita Ágoston UngarnUngarn HUN 9:18,93
Vera Michallek Deutschland BRBR Deutschland FRG DNF

Finale am 19. Februar

60 m Hürden[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Jordanka Donkowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 7,87
2 Ljudmila Naroschilenko SowjetunionSowjetunion URS 7,94
3 Gabi Lippe Deutschland BRBR Deutschland FRG 7,96
4 Marjan Olijslager NiederlandeNiederlande NED 8,01
5 Monique Éwanjé-Épée FrankreichFrankreich FRA 8,22
6 Gretha Tromp NiederlandeNiederlande NED 8,22
7 Ine Langenhuizen NiederlandeNiederlande NED 8,32
8 Sylvia Dethier BelgienBelgien BEL 8,36

Finale am 19. Februar

Hochsprung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Galina Astafei Rumänien 1965Rumänien ROU 1,96
2 Hanne Haugland NorwegenNorwegen NOR 1,96
3 Maryse Éwanjé-Épée FrankreichFrankreich FRA 1,91
4 Biljana Petrović Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 1,88
5 Dimitrinka Borislawowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 1,84
Niki Bakogianni GriechenlandGriechenland GRE 1,84
7 Sabine Bramhoff Deutschland BRBR Deutschland FRG 1,84
8 Barbara Fiammengo ItalienItalien ITA 1,84

Finale am 18. Februar

Weitsprung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Galina Tschistjakowa SowjetunionSowjetunion URS 6,98
2 Iolanda Tschen SowjetunionSowjetunion URS 6,86
3 Ringa Ropo-Junnila FinnlandFinnland FIN 6,62
4 Antonella Capriotti ItalienItalien ITA 6,56
5 Agata Karczmarek PolenPolen POL 6,56
6 Mary Berkeley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 6,33
7 Tineke Hidding NiederlandeNiederlande NED 6,33
8 Marjon Wijnsma NiederlandeNiederlande NED 6,30

Finale am 18. Februar

Kugelstoßen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Stephanie Storp Deutschland BRBR Deutschland FRG 20,30
2 Heike Hartwig Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,03
3 Iris Plotzitzka Deutschland BRBR Deutschland FRG 19,79
4 Soňa Vašícková TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 19,32
5 Viktoria Horváth UngarnUngarn HUN 17,75
6 Agnese Maffeis ItalienItalien ITA 17,32
7 Myrtle Augee Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 17,17
8 Yvonne Hanson-Nortey Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 16,59

Finale am 19. Februar

3000 m Gehen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Beate Anders Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 12:21,91
2 Ileana Salvador ItalienItalien ITA 12:32,40
3 María Reyes Sobrino SpanienSpanien ESP 12:39,50
4 Dana Vavřačová TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 12:42,00
5 Olga Sánchez SpanienSpanien ESP 12:43,49
6 Andrea Alföldi UngarnUngarn HUN 12:43,62
7 Anikó Szebenszky UngarnUngarn HUN 12:44,37
8 Monica Gunnarsson SchwedenSchweden SWE 12:54,52

Finale am 19. Februar

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Medaillenspiegel
Endstand nach 24 Entscheidungen
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 4 5 4 13
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 4 4 1 9
3 DeutschlandDeutschland Deutschland 3 2 4 9
4 NiederlandeNiederlande Niederlande 3 2 1 6
5 Rumänien 1965Rumänien Rumänien 3 - 1 4
6 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 2 4 - 6
7 FrankreichFrankreich Frankreich 2 1 4 7
8 SpanienSpanien Spanien 1 2 1 4
9 OsterreichÖsterreich Österreich 1 - 1 2
10 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 1 - - 1
11 ItalienItalien Italien - 1 1 2
11 NorwegenNorwegen Norwegen - 1 1 2
11 SchweizSchweiz Schweiz - 1 1 2
11 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei - 1 1 2
15 FinnlandFinnland Finnland - - 1 1
15 PolenPolen Polen - - 1 1

Weblinks[Bearbeiten]