Doina Melinte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doina Melinte (* 27. Dezember 1956 in Hudești, Kreis Botoșani) ist eine ehemalige rumänische Mittelstreckenläuferin und Olympiasiegerin.

Bei den Hallen-Europameisterschaften 1985, 1988 und 1990 gewann sie jeweils die Goldmedaille über 1500 m, wobei sie bei der letzten Goldmedaille auch gleichzeitig mit 4:00,27 min einen Europarekord aufstellte. Am selben Tag stellte sie auch mit 4:17,14 min einen Europarekord im Meilenlauf auf.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles gewann sie im 800-Meter-Lauf die Goldmedaille vor Kim Gallagher (USA) und ihrer Landsfrau Rumänin Fița Lovin sowie die Silbermedaille im 1500-Meter-Lauf hinter Gabriella Dorio (ITA) und vor ihrer Landsfrau Maricica Puica.

Weblinks[Bearbeiten]