Miss Estland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kadi Sizask vertrat Estland bei der Miss World 2007

Miss Estland ist ein nationaler Schönheitswettbewerb für unverheiratete Frauen in Estland, der 1923 erstmals ausgetragen wurde. Im Inland heißt er auch Eesti Miss Estonia.

Erster Veranstalter war 1923 und 1925 die Filmgesellschaft Estonia-Film, die Nachwuchstalente suchte. Es folgte 1929 bis 1932 die Tageszeitung Päevaleht. Der Wettbewerb wurde während mehrerer Jahrzehnte nicht ausgetragen. Ab 1940 war Estland Teil der Sowjetunion. Der Zweite Weltkrieg und die Herrschaft des Kommunismus verhinderten weitere Veranstaltungen. Erst kurz vor dem Zerfall der UdSSR erlaubte die politische Liberalisierung (Perestroika) einen Neubeginn.

Die Finalistinnen nehmen an den internationalen Wahlen zur Miss World, Miss Universe, Miss Europe und Miss Baltic Sea teil.

Die Siegerinnen[Bearbeiten]

Jahr Miss Estland
1923 Sinaida Tamm
1924 nicht ausgetragen
1925 Antonie Bergmann
1926-28 nicht ausgetragen
1929 Meeta Kelgo
1930 Amalie Smager
1931 Lilly Silberg
1932 Nadežda Peedi-Hoffmann
1933-87 nicht ausgetragen
1988 Heli Mets
1989 Cathy Korju
1990 Liis Tappo
1991 Erika Bauer
1992 Ruth Merila
1993 Lilia Üksvärav
1994 Eva-Maria Laan
1995 Enel Eha
1996 Helen Mahmastol
1997 Kristiina Heinmets
1998 Kadri Väljaots
1999 Triin Rannat
2000 Evelyn Mikomägi
2001 Inna Roos
2002 Jana Tafenau
2003 Maili Nõmm
2004 Sirle Kalma
2005 Jana Kuvaitseva
2006 Kirke Klemmer
2007 Viktoria Azovskaja
2008 Kadri Nõgu
2009 Diana Arno
2010 nicht ausgetragen
2011 Madli Vilsar
2012 Kätlin Valdmets
2013 Kristina Karjalainen

Weblinks[Bearbeiten]