Miss Italien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Claudia Russo, Miss Mondo Italia 2008
Giada Wiltshire, Miss Mondo Italia 2007

Miss Italien ist ein nationaler Schönheitswettbewerb für unverheiratete Frauen in Italien, der im Inland Miss Italia heißt. Unter diesem Namen wird er seit 1946 durchgeführt.

Es gab zwei Vorläufer: Einer begann bereits in den 1920er Jahren. Der Name ist nicht bekannt. Die Gewinnerinnen nahmen damals schon an der Miss Europe und Miss Universe teil. Der zweite Wettbewerb wurde 1939 begründet, um Bekanntheit und Absatz einer Zahnpasta-Marke zu steigern. Er lief unter dem Namen 5000 lire per un sorriso (5000 Lire für ein Lächeln). Damit waren bereits die beiden wichtigsten Teile des Wettbewerbs genannt: der Siegespreis und die Anforderung an die Kandidatinnen.

Nach einer Unterbrechung durch den Zweiten Weltkrieg wurde der Wettbewerb unter seinem jetzigen Namen wiederbelebt.

Einige Teilnehmerinnen wurden später als Filmschauspielerinnen bekannt, darunter die Dritte von 1947, Gina Lollobrigida, außerdem Silvana Mangano, Eleonora Rossi Drago, die auch 1947 kandidierten, sowie Maria Grazia Cucinotta, die 1987 ebenfalls Platz 3 belegte. 1996 belegte das spätere Bond-Girl Caterina Murino einen vierten Platz.

Ein Wettbewerb für Italienerinnen, die im Ausland leben, wird seit 1991 unter dem Titel Miss Italia nel Mondo (Miss Italien in der Welt) veranstaltet.

Seit 2003 gibt es den Wettbewerb Miss Universo Italia zur Ermittlung der italienischen Miss-Universe-Kandidatin. Organisator ist die Tradeco Entertainment S.r.l. in Russi (Emilia-Romagna).

Einen eigenen Wettbewerb zur Ermittlung der italienischen Teilnehmerin an der Miss World gibt es seit 2005 unter dem Namen Miss Mondo Italia (Miss Welt/World Italien). Veranstalter ist die Mediagroup www.missmondo.it mit Sitz in Leverano (Provinz Lecce).

Die Siegerinnen[Bearbeiten]

Siegerinnen vor 1939[Bearbeiten]

Jahr Name
1927 Maria Gallo
1928 Livia Marracci
1929 Derna Giovannini
1930 Mafalda Mariottino [Marittino, Morittino]
1931 ... Nocetti
1932 Rosetta Montali [Montan]
1933 Ivana Fusco
1934 [Toca] Tosca Giusti
1935 Vanna Panzarasa
1936-38  ? (nicht ausgetragen?)

Miss Sorriso[Bearbeiten]

Jahr Miss Sorriso
1939 Isabella Vernay
1940 Gianna Maranesi
1941 Adriana Serra
1942-45 nicht ausgetragen

Miss Italia[Bearbeiten]

Jahr Miss Italia
1946 Rossana Martini
1947 Lucia Bosè
1948 Fulvia Franco
1949 Mariella Giampieri
1950 Anna Maria Bugliari
1951 Isabella Valdettaro
1952 Eloisa Cianni
1953 Marcella Mariani
1954 Eugenia Bonino
1955 Brunella Tocci
1956 Nives Zegna
1957 Beatrice Faccioli
1958 Paola Falchi
1959 Marisa Jossa
1960 Layla Bigazzi
1961 Franca Cattaneo
1962 Raffaella De Carolis
1963 Franca Dallolio
1964 Mirka Sartori
1965 Alba Rigazzi
1966 Daniela Giordano
1967 Cristina Businari
1968 Graziella Chiappalone
1969 Anna Zamboni
1970 Alda Balestra
1971 Maria Pinnone
1972 Adonella Modestini
1973 Margareta Veroni
1974 Loredana Piazza
1975 Livia Jannoni
1976 Paola Bresciano
1977 Anna Kanakis
1978 Loren Cristina Mai
1979 Cinzia Fiordeponti
1980 Cinzia Lenzi
1981 Patrizia Nanetti
1982 Federica Moro
1983 Raffaella Baracchi
1984 Susanna Huckstep
1985 Eleonora Resta
1986 Roberta Capua
1987 Michela Rocco di Torrepadula [1]
1988 Nadia Bengala
1989 Eleonora Benfatto
1990 Rosangela Bessi
1991 Martina Colombari
1992 Gloria Zanin
1993 Arianna David
1994 Alessandra Meloni
1995 Anna Valle
1996 Denny Mendez
1997 Claudia Trieste
1998 Gloria Bellicchi
1999 Manila Nazzaro
2000 Tania Zamparo
2001 Daniela Ferolla
2002 Eleonora Pedron
2003 Francesca Chillemi
2004 Cristina Chiabotto
2005 Edelfa Chiara Masciotta
2006 Claudia Andreatti
2007 Silvia Battisti
2008 Miriam Leone
2009 Maria Perrusi
2010 Francesca Testasecca
2011 Stefania Bivone
2012 Giusy Buscemi
2013 Giulia Arena

Miss Italia nel Mondo[Bearbeiten]

Jahr Name Land
1991 Barbara Bernardi Sudafrika 1961Südafrika Südafrika
1992 Erika Verolin AustralienAustralien Australien
1993 Bianca Gagliardi DeutschlandDeutschland Deutschland
1994 Claudia Cremonese Moratto UruguayUruguay Uruguay
1995 Anna Leticia Rizzon BrasilienBrasilien Brasilien
1996 Luana Spagnolo SchweizSchweiz Schweiz
1997 Loredana La Rosa SchweizSchweiz Schweiz
1998 Rudialva Vigolo BrasilienBrasilien Brasilien
1999 Ambra Gullà AthiopienÄthiopien Äthiopien
2000 Barbara Clara VenezuelaVenezuela Venezuela
2001 Valentina Patruno Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2002 Catalina Ines Acosta KolumbienKolumbien Kolumbien
2003 Stephanie Francesca Vatta NiederlandeNiederlande Niederlande
2004 Silvana Santaella VenezuelaVenezuela Venezuela
2005 Mara Morelli PhilippinenPhilippinen Philippinen
2006 Karina Michelin BrasilienBrasilien Brasilien
2007 Antonella Carfi SchweizSchweiz Schweiz
2008 Fiorella Migliore ParaguayParaguay Paraguay
2009 Diana Curmei MoldawienMoldawien Moldawien
2010 Kimberly Castillo Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik
2011 Silvia Novais BrasilienBrasilien Brasilien
2012 Aylen Nail Maranges ArgentinienArgentinien Argentinien

Miss Universo Italia und Miss Mondo Italia[Bearbeiten]

Jahr Miss Universo Italia Miss Mondo Italia
2003 Silvia Ceccon
2004 Laia Manetti
2005 María Teresa Francville Sofia Bruscoli
2006 Elisaveta Migatcheva
2007 Valentina Massi Giada Wiltshire
2008 Claudia Ferraris Claudia Russo
2009 Laura Valenti Alice Taticchi
2010 Jessica Cecchini Giada Pezzaioli
2011 Elisa Torrini Tania Bambaci
2012 Grazia Maria Pinto Jessica Bellinghieri
2013 Luna Voce Sarah Baderna

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Die eigentliche Siegerin Mirka Viola wurde disqualifiziert, weil sie Ehefrau und Mutter war. An ihre Stelle rückte die zweitplatzierte Michela Rocco di Torrepadula auf.

Weblinks[Bearbeiten]