Nathalie Dechy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nathalie Dechy Tennisspieler
Nathalie Dechy
Nationalität: FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag: 21. Februar 1979
Größe: 178 cm
1. Profisaison: 1995
Rücktritt: Juli 2009
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 4.281.064 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 430:340
Karrieretitel: 1 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 11 (9. Januar 2006)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 191:181
Karrieretitel: 7 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 8 (21. Mai 2007)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Nathalie Dechy (* 21. Februar 1979 in Les Abymes, Guadeloupe) ist eine ehemalige französische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Ihr bestes Grand-Slam-Ergebnis im Einzel hatte sie 2005 bei den Australian Open mit dem Einzug ins Halbfinale, wo sie Lindsay Davenport in drei Sätzen unterlag. Mit Wera Swonarewa gewann sie 2006 das Doppelturnier der US Open. 2007 konnte sie den Titel mit ihrer damaligen Doppelpartnerin Dinara Safina verteidigen.

Am 20. Mai 2007 machte Dechy mit Mara Santangelo ihren dritten Doppeltitel beim Sandplatzturnier in Rom (Kategorie I) perfekt. Damit erreichte sie mit Rang 8 auf der Doppelweltrangliste ihre persönliche Bestmarke. 2009, in ihrem letzten offiziellen Jahr auf der WTA Tour, konnte sie drei weitere Doppeltitel verbuchen.

Dechy gewann 2007 mit ihrem Partner Andy Ram zudem die Mixed-Konkurrenz bei den French Open - ihr dritter Titel bei einem Grand-Slam-Turnier.

Ab 2000 bis zu ihrem Rücktritt 2009 war sie Mitglied in Frankreichs Fed-Cup-Team.

Dechy ist mit Antoine Maître-Devallon verheiratet.

Turniersiege[Bearbeiten]

Legende
Tier I
Tier II
Tier III
Tier IV
Grand Slam Titel
WTA Tour Championship
ITF Circuit

Einzel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 14. Dezember 1997 Bad Gögging, Deutschland Teppich BelgienBelgien Els Callens 6:4, 6:1
2. 4. Januar 2003 Gold Coast, Australien Hart SchweizSchweiz Marie-Gaïané Mikaelian 6:3, 3:6, 6:3

Doppel[Bearbeiten]

Datum Name und Austragungsort Kat. ($) Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1 4. Februar 2002 Open Gaz de
France
, Paris
Tier II 585.000 Teppich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meilen Tu RusslandRussland Jelena Dementjewa
SlowakeiSlowakei Janette Husárová
walk over
2 29. August 2006 US Open,
Flushing Meadows
Grand Slam 8.332.000 Hart RusslandRussland Wera Swonarjowa RusslandRussland Dinara Safina
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
7:65, 7:5
3 20. Mai 2007 Internazionali
d'Italia 2007
, Rom
Tier I 1.340.000 Sand ItalienItalien Mara Santangelo ItalienItalien Tathiana Garbin
ItalienItalien Roberta Vinci
6:4, 6:1
4 September 2007 US Open,
Flushing Meadows
Grand Slam Hart RusslandRussland Dinara Safina Chinese TaipeiChinese Taipei Yung-Jan Chan
Chinese TaipeiChinese Taipei Chia-Jung Chuang
6:4, 6:2
5 11. Januar 2009 ASB Classic,
Auckland
Intern'l 220.000 Hart ItalienItalien Mara Santangelo SpanienSpanien Nuria Llagostera Vives
SpanienSpanien Arantxa Parra Santonja
4:6, 7:6, [12:10]
6 8. März 2009 Abierto Monterrey,
Monterrey
Intern'l 220.000 Hart ItalienItalien Mara Santangelo TschechienTschechien Iveta Benešová
TschechienTschechien Barbora Záhlavová-Strýcová
6:3, 6:4
7 23. Mai 2009 Internationaux de
Strasbourg
Intern'l 220.000 Sand ItalienItalien Mara Santangelo FrankreichFrankreich Claire Feuerstein
FrankreichFrankreich Stéphanie Foretz
6:0, 6:1

Mixed[Bearbeiten]

Datum Name und Ort des Turniers Kat. Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1 Juni 2007 Roland Garros,
Paris
Grand Slam Sand IsraelIsrael Andy Ram SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
SerbienSerbien Nenad Zimonji
7:5, 6:3

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten]

angegeben ist die erreichte Runde

Tournament 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001 2000 1999 1998 1997 1996 1995
Australian Open 2 1 1 1 HF AF 3 3 1 1 1 1 1 - -
French Open 1 2 2 3 3 1 3 3 3 1 3 3 1 2 1
Wimbledon 1 2 1 1 AF 3 3 3 2 3 AF 1 2 1 -
US Open - 1 1 1 AF 3 2 3 2 2 1 AF 2 2 -

Weblinks[Bearbeiten]