Nationalepos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Nationalepos werden umfangreiche Versdichtungen (Epos) bezeichnet, die für die Identifikation eines Volkes bzw. einer Nation eine so herausragende Bedeutung haben, dass sie als konstitutiv oder zumindest exemplarisch für seine Kulturgeschichte gelten.

Sie handeln oft von der geschichtlichen oder vorzeitlichen Selbstbehauptung eines Heros (Helden), der als Stellvertreter für das Selbstgefühl einer modernen Nation eintritt. Diese Funktion kommt den oft sehr alten Dichtungen meist erst in der Neuzeit zu. Das zwischen 1500 und 1750 völlig vergessene Nibelungenlied wurde beispielsweise im 19. Jahrhundert zum Nationalepos. Im Zeitalter der Nationenbildung im 19. Jahrhundert führte die Nationalidee und das Bedürfnis historischer Verwurzelung der eigenen Überlieferung in vielen jüngeren Nationen zur Neuschöpfung einer nationalen Identifikationsepik.

Liste der Nationalepen[Bearbeiten]

Die untenstehende Liste führt die Nationalepen einzelner Staaten oder Völker auf, die Entstehungszeit bezieht sich dabei auf die früheste schriftliche Erwähnung, die uns bekannt ist. Viele Nationalepen wurden bereits Jahrhunderte zuvor mündlich überliefert.

Nationalepen einzelner Nationen
Land/Volk Epos Autor Entstehungszeit
Arabische Welt Taghribat Bani Hilal (تغريبة بني هلال) unbekannt 11. Jh.
Argentinien El gaucho Martín Fierro José Hernández 1872
Äthiopien Kebra Negest (ክብረ ነገሥት) unbekannt 13. Jh.
Deutschland Nibelungenlied unbekannt um 1200
England Artussage unbekannt 11. Jh.
Estland Kalevipoeg Friedrich Reinhold Kreutzwald 1853
Finnland Kalevala Elias Lönnrot 1835 / 1849
Frankreich Rolandslied unbekannt 12. Jh.
Georgien Vep'his tqaosani (Der Recke im Tigerfell) (ვეფხისტყაოსანი) Schota Rustaweli 13. Jh.
Griechenland Ilias (Ἰλιάς) und Odyssee (Ὀδύσσεια) Homer 8. Jh. v. Chr.
Indien Mahabharata (महाभारत) unbekannt 4. Jh. v. - 4. Jh. n. Chr.?
Indien Ramayana (रामायण) unbekannt (laut Legende Valmiki) unbekannt (verm. vor Mahabharata)
Iran Schahnameh (شاهنامه) Abū l-Qasem-e Ferdousī 10. Jh.
Irland Táin Bó Cúailnge (Rinderraub von Cooley) unbekannt 11. Jh. - 14. Jh.
Island Edda (Óðr) unbekannt 13. Jh.
Italien Göttliche Komödie Dante Alighieri 13. Jh.
Kirgisistan Manas V. V. Radlow 1885
Kurdisches Volk Mem û Zîn Ehmedê Xanî 17. Jahrhundert
Ladiner Reich der Fanes unbekannt unbekannt
Lettland Lāčplēsis (Der Bärentöter) Andrejs Pumpurs 1888
Litauen Witolorauda (Klage des Witold) Józef Ignacy Kraszewski(Kraševskis) 1840
Polen Pan Tadeusz Adam Mickiewicz 1834
Portugal Os Lusíadas Luís de Camões 1572
Römisches Reich Aeneis Vergil 1. Jh. v. Chr.
Rumänien Țiganiada sau Tabăra țiganilor Ion Budai-Deleanu 19. Jh.
Russland Igorlied (Слово о полку Игореве) unbekannt Ende 12. Jh.
Schweden Frithjofssage unbekannt 1825
Schweiz Wilhelm Tell Friedrich Schiller 1804
Spanien El Cantar del Mío Cid unbekannt 12. Jh.
Thailand Ramakien (รามเกียรติ์) verschiedene Versionen 18. Jh.
Tibet Gesser Chan (གླིང་གེ་སར་སྒྲུང) unbekannt 11. Jh.
Tirol König Laurins Rosengarten unbekannt Mittelalter
Türkei Das Buch des Dede Korkut (Dede Korkut Destanları) unbekannt 15. Jh.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Nationalepos – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen