Out of Line (Label)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Out of Line
Aktive Jahre seit 1995
Sitz Berlin, Deutschland
Website http://www.outofline.de
Labelcode LC 2947
Sublabel KickBox
Genre(s) Electro, Industrial, EBM, Dark Wave, Dark Electro

Out of Line (auch Out of Line Music) ist ein 1995 in Leipzig gegründetes deutsches Independent-Label. Seit 2007 ist der Firmensitz in Berlin.[1] Zudem betreibt Out of Line einen eigenen Versandhandel, über den Tonträger und Merchandise der unter Vertrag stehenden Bands vertrieben werden, sowie ein eigenes Ladengeschäft in Berlin.[2]

Bands unter Vertrag[Bearbeiten]

Musikalisch wird die Musik der Schwarzen Szene bedient, besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen des Electro, Industrial und EBM. Derzeit befinden sich über 50 Bands bei Out of Line unter Vertrag.[3]

Out of Line Festival[Bearbeiten]

Seit 2012 findet in Berlin der Out of Line Weekender statt, ein dreitägiges Festival im Club K17 mit vorwiegend eigenen Bands.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Discogs: Out of Line (Label) (abgerufen am 20. Februar 2013)
  2. Out of Line - Ladengeschäft (abgerufen am 21. Februar 2013)
  3. Oufofline.de: Liste der unter Vertrag stehenden Künstler (abgerufen am 21. Februar 2013)
  4. Out of Line Newsletter vom 22. November 2011, (abgerufen am 20. Februar 2013)
  5. Reflectionsofdarkness.com Out of Line Weekender 2012 - Label Festival takes shape! (englisch) (abgerufen am 20. Februar 2013)
  6. Sonicseducer.de: Out Of Line Weekender 2013: Agonoize, Pankow u.a. finalisieren das Line-Up (abgerufen am 21. Februar 2013)
  7. Mindbreed.de: PAKT – Kein Auftritt beim Out Of Line Festival, Zusammenarbeit beendet (abgerufen am 21. Februar 2013)