Portal:Route der Industriekultur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Portal Route der Industriekultur!
Nachschlagen < Themenportale < Gesellschaft < Wirtschaft
oder < Geographie < Europa < Deutschland < Ruhrgebiet
oder < Kunst und Kultur ... oder < Technik
Herzlich willkommen und Glück auf! edit
RouteIndustriekultur Hinweisschild schmal.png

Unser Thema ist die Route der Industriekultur, ein Projekt des Regionalverbandes Ruhr im Rahmen seiner Informations- und Öffentlichkeitsarbeit. Die Themenstraße verbindet die wichtigsten und touristisch attraktivsten Zeugnisse der Industriegeschichte, -kultur und des Strukturwandels in der Region. Sie listet viele Industriedenkmale auf, zeigt einflussreiche Persönlichkeiten des Ruhrgebietes anhand ihrer Wirkungsstätten, wirtschaftliche Zusammenhänge anhand von Verkehrswegen und typischen Unternehmen, Veränderungen in der Geographie anhand von Landschaften, Siedlungen und Stadtentwicklungen. Alle Artikel findest du in der Kategorie:Route der Industriekultur einsortiert.

Redaktion edit
Wir erstellen und überarbeiten Artikel, Bilder, Navigationselemente, Kategorien, usw., die sich mit der Route der Industriekultur beschäftigen. Unser Ziel ist es sowohl die Qualität als auch die Quantität zu erhöhen. Nach unserer Schätzung fehlen noch 200 Artikel in der Wikipedia. Deine Mitarbeit und Kommentare sind ausdrücklich willkommen, schau bitte auf unsere Kommunikationsseite. Weitere Informationen zu unserer Arbeit findest du auf der Redaktionsseite, Probleme mit der Artikelqualität besprechen wir in der Qualitätssicherung. Siehe auch unsere Hinweise zu Arbeitshilfen, Navigation & Vorlagen und Galerien.
Artikel edit
Auf folgende Artikel möchten wir besonders hinweisen:
Hl.Barbara
Autobahnkirche Ruhr
Viele Stationen der Themenroute Bochum gab es bereits in anderen Routen, folgende Punkte wurden aber durch die neue Route frisch in die RIK adoptiert: Bochumer Eisenhütte Heintzmann, Rombacher Hütte, Werksbahn Bochumer Verein, Dr. C. Otto & Comp., Grab von Heinrich Kämpchen, Wasserturm Weitmar, Zeche Klosterbusch, Bergbauwanderweg Ruhr-Universität, Zeche Vereinigte Gibraltar Erbstollen, Fa. Eickhoff, Melanchthonkirche, Schauspielhaus Bochum, Stahlwerke Bochum, Industrielehrpfad Gerthe/Grumme/Hiltrop, Brennerei Eickelberg, Müser-Brauerei, Opel, Hauptfriedhof Bochum, Scharoun-Kirche, BP Aral Hauptverwaltung, Stadtarchiv Bochum, Bochumer Stahlbrücken, Brauerei Fiege, Schlegel-Brauerei, Sparkasse Bochum, Villa Nora, Villa Rosenstein-Markhoff.
Ankerpunkte & Besucherzentren edit
Die Ankerpunkte sind Erlebnisorte, vier davon sind auch Besucherzentren mit umfangreicheren Informationsmöglichkeiten. Von West nach Ost:
Themenrouten edit
Von den Ankerpunkten gehen 25 Themenrouten aus, die jeweils einen Schwerpunkt anhand typischer Stationen gezielt vermitteln:
Persönlichkeiten edit
Diese Persönlichkeiten prägten die industrielle oder gesellschaftliche Entwicklung des Ruhrgebiets maßgeblich mit.

An der Entwicklung und Gestaltung der Route der Industriekultur beteiligen sich folgende Künstler, Wissenschaftler und Unterstützer:

Was sind Portale? • Weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Hinweisschilder auf Attraktionen
Besucherzentren sind mit einen gelben Kreis mit braunem Rand und braunen Innenpunkt gekennzeichnet
KOhlenwäsche auf Zollverein
Rolltreppe zum Ruhr Museum auf Zollverein in Essen
Ankerpunkte sind mit einem gelben Kreis mit braunem Rand gekennzeichnet
Bergbaumuseum in Bochum
Gartenseite des Hohenhofs in Hagen
Zeche Ewald von der Halde Hoheward aus gesehen
Museum der Deutschen Binnenschifffahrt in Duisburg-Ruhrort
Symbol für die Panoramen
Rheinorange an der Mündung der Ruhr
Tiger & Turtle bei Nacht, im Angerpark in Duisburg
Herkules auf der Zeche Nordstern in Gelsenkirchen
ausgestellter Seitenkipplader auf der Kissinger Höhe
Symbol für die Siedlungen
Torhaus Siedlung Schüngelberg
Siedlung Eisenheim
Teutoburgia in Herne
Altenhof II in Essen
[edit]
PortalKommunikationRedaktionellesQualitätssicherungArbeitshilfenNavigation & VorlagenArchivGalerieSitemapKategorie