Rajongemeinde Ignalina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Litauische Gemeinde/Wartung/Größte StädteVorlage:Infobox Litauische Gemeinde/Wartung/RegierungsparteiVorlage:Infobox Litauische Gemeinde/Wartung/Größe des Gemeinderats

Ignalinos rajono savivaldybė
(Rajongemeinde Ignalina)
Wappen Lagekarte von Ignalinos rajono savivaldybė
Bezirk Bezirk Utena
Koordinaten 55° 20′ N, 26° 9′ O55.33333333333326.15Koordinaten: 55° 20′ N, 26° 9′ O
Gemeindesitz Ignalina
Anzahl der Städte 2
Anzahl der Städtchen 3
Anzahl der Dörfer 726
Amtsbezirke 12
Einwohner 20.625
Fläche 1447 km²
Bevölkerungsdichte 14,3 Einwohner/km²
Vorwahl +370 386
Bürgermeister Valentinas Rumbutis
http://www.ignalina.lt

Rajongemeinde Ignalina (Ignalinos rajono savivaldybė) ist eine Rajongemeinde im Nordosten Litauens, etwa 90 km nordöstlich von Vilnius gelegen. Sie ist eine Partnerstadt des nordrhein-westfälischen Büren. Das stillgelegte Kernkraftwerk Ignalina liegt bei der etwa 45 Kilometer entfernten Stadt Visaginas im äußersten Nordosten des Landkreises Ignalina. Die Rajongemeinde umfasst die Städte Ignalia und Dūkštas (930 Einw.), die Städtchen (miesteliai) Mielagėnai, Rimšė und Tverečius, sowie 726 Dörfer.

Amtsbezirke[Bearbeiten]

Amtsbezirke der Rajongemeinde Ignalina

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ignalina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien