Ramon-Magsaysay-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ramon-Magsaysay-Preis (Ramon Magsaysay Award) gilt als der asiatische "Friedensnobelpreis" und wurde nach dem philippinischen Präsidenten Ramon Magsaysay benannt. Er wird in den Kategorien "Government Service" (GS), "Public Service" (PS), "Community Leadership" (CL), "Journalism, Literature, and the Creative Communication Arts" (JLCCA), "Peace and International Understanding" (PIU) und seit 2001 auch für "Emergent Leadership" (EL) verliehen.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ramon Magsaysay Award – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. PDF bei www.rmaf.org.ph
  2. PDF bei www.rmaf.org.ph