Ryan Babel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ryan Babel

Ryan Babel

Spielerinformationen
Voller Name Ryan Guno Babel
Geburtstag 19. Dezember 1986
Geburtsort AmsterdamNiederlande
Größe 185 cm
Position Außenstürmer
Vereine in der Jugend
0000–1994
1994–1998
1998–2004
SV Diemen
Fortius Amsterdam
Ajax Amsterdam
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2007
2007–2011
2011–2012
2012–2013
2013–
Ajax Amsterdam
FC Liverpool
TSG 1899 Hoffenheim
Ajax Amsterdam
Kasımpaşa Istanbul
73 (14)
91 (12)
46 0(5)
16 0(5)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
2005–2007
2005–
Niederlande U-21
Niederlande
5 0(2)
42 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13
2 Stand: 17. Juni 2012

Ryan Guno Babel (* 19. Dezember 1986 in Amsterdam) ist ein niederländischer Fußballspieler. Neben der niederländischen Staatsbürgerschaft besitzt er auch die von Suriname.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Ryan Babel, 2010

Babel begann das Fußballspielen beim SV Diemen und wechselte dann zu Fortius Amsterdam. Nachdem er im ersten Anlauf, zu seinem Traumverein Ajax Amsterdam zu kommen, noch gescheitert war, wurde er 1998 von den Ajax-Scouts entdeckt und kam in die Ajax-Jugend. Bereits als 16-Jähriger stand er im Aufgebot der ersten Mannschaft. Anfang 2004 feierte er sein Erstligadebüt.

Ab der Saison 2004/05 kam er regelmäßig in der ersten Mannschaft zum Einsatz und erzielte dort regelmäßig Tore. Zur Saison 2007/08 wechselte er für 18 Millionen Euro zum FC Liverpool und unterschrieb dort einen Fünfjahresvertrag. Am 1. September 2007 gelang ihm gegen Derby County sein erster Premier-League-Treffer.

Im Januar 2011 wechselte Babel zur TSG 1899 Hoffenheim. Er unterschrieb einen Vertrag über zweieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2013 mit Option auf ein weiteres Jahr und erhielt die Rückennummer 10.[1] Seinen ersten Pflichtspieleinsatz hatte er am 26. Januar 2011 im DFB-Pokal-Viertelfinalspiel beim FC Energie Cottbus. In seinem zehnten Bundesligaspiel erzielte er am 9. April 2011 beim SC Freiburg seinen ersten Treffer für Hoffenheim; die TSG verlor dennoch mit 2:3. Am 29. August 2012 einigte sich Babel mit dem Verein auf eine Vertragsauflösung.[2]

Daraufhin kehrte Babel im Sommer 2012 zu Ajax Amsterdam zurück. Er unterschrieb einen Einjahresvertrag.[3]

Zum Sommer 2013 wechselte er in die türkische Süper Lig zu Kasımpaşa Istanbul. Bei den Istanbulern unterschrieb er einen Dreijahresvertrag.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Babel im Nationaltrikot

Bei seinem ersten Einsatz für die niederländische Fußballnationalmannschaft am 26. März 2005 (2:0-Sieg gegen Rumänien) führte er sich auch gleich mit einem Tor ein und mit 18 Jahren war er dabei der jüngste Nationalmannschaftstorschütze seit über 60 Jahren. Er gehörte zum niederländischen Aufgebot für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, wo er im Vorrundenspiel gegen Argentinien eingewechselt wurde. Babel war vor seinem Vereinskollegen Hedwiges Maduro der jüngste Spieler in der niederländischen WM 2006-Auswahl.

Ryan Babel wurde im Zuge der Nominierung für die Fußball-Europameisterschaft 2008 in das Niederländische Nationalteam berufen, verletzte sich aber beim Training am 31. Mai 2008, und zog sich dabei einen Bänderriss im Knöchel zu. Wenige Tage später wurde er in den erweiterten Olympiakader für die Spiele in Peking berufen.[5] Später kam es zur endgültigen Nominierung für Olympia.

Musik[Bearbeiten]

Am 21. Juni 2008 veröffentlichte der niederländische Rapper Darryl zusammen mit Ryan Babel und zwei weiteren niederländischen Künstlern den Song „Eeyeeyo“.

Anfang 2010 brachte Babel (aka Rio) zusammen mit JR (Vurnon Anita), Lerra F (Leroy Fer) & Priester (Mitchell Burgzorg) das Stück Misgunners heraus. Diese Nummer ist ein Remix zu Drakes „Forever“.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Im Verein:

In der Nationalmannschaft:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ryan Babel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ryan Babel wechselt zu 1899 Hoffenheim , Pressemitteilung der TSG 1899 Hoffenheim vom 25. Januar 2011
  2. Hoffenheim und Babel einigen sich auf Vertragsauflösung
  3. Ajax Einigung mit Ryan Babel (niederländisch). Website der Ajax Amsterdam. Abgerufen am 31. August 2012.
  4. spox.com: „Medien: Ryan Babel wechselt in die Türkei“ (abgerufen am 21. Juni 2013)
  5. De Haan selecteert Jaliens en Babel, Meldung des KNVB vom 4. Juni 2008