Premier League 2007/08

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Premier League 2007/08
Logo der Premier League
Meister Manchester United
Champions League Manchester United, FC Chelsea, FC Arsenal (Qualifikation), FC Liverpool (Qualifikation)
UEFA-Pokal FC Everton, FC Portsmouth, Tottenham Hotspur, Manchester City (Qualifikation)
UI-Cup Aston Villa
Pokalsieger FC Portsmouth
Absteiger FC Reading, Birmingham City, Derby County
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 1.002  (ø 2,64 pro Spiel)
Zuschauer 13.708.880  (ø 36.076 pro Spiel)
Torschützenkönig Cristiano Ronaldo (Manchester United)
Premier League 2006/07

Die Premier League 2007/08 ist die 16. Spielzeit der englischen Premier League, und gleichzeitig die 109. Erstligasaison im englischen Fußball. Sie startete am 11. August 2007 und endete am 11. Mai 2008. Der Titelverteidiger war Manchester United, nachdem dieser Verein in der vorherigen Spielzeit seinen neunten Premiership-Titel und die insgesamt 16. englische Meistertrophäe gewonnen hatte. Den ersten Treffer der Saison 2007/08 erzielte Michael Chopra vom Aufsteiger AFC Sunderland mit seinem entscheidenden Tor zum 1:0 gegen die Tottenham Hotspurs in der 94. Spielminute.

Durch einen 2:0-Sieg bei Wigan Athletic gewann Manchester United am letzten Spieltag die englische Meisterschaft. Nach einem 2:2 im 32. Saisonspiel gegen den FC Fulham stand Derby County bereits am 29. März 2008 als erster Absteiger aus der Premier League fest. Die „Rams“ waren damit gleichzeitig die erste Mannschaft in der Geschichte der Premier League, die bereits im März den Klassenerhalt nicht mehr erreichen konnte.

Tabelle[Bearbeiten]

Verein Spiele S U N T GT Diff. Pkt.
1 Manchester United (M) 38 27 6 5 80 22 +58 87
2 FC Chelsea (P, L) 38 25 10 3 65 26 +39 85
3 FC Arsenal 38 24 11 3 74 31 +43 83
4 FC Liverpool 38 21 13 4 67 28 +39 76
5 FC Everton 38 19 8 11 55 33 +22 65
6 Aston Villa 38 16 12 10 71 51 +20 60
7 Blackburn Rovers 38 15 13 10 50 48 +2 58
8 FC Portsmouth 38 16 9 13 48 40 +8 57
9 Manchester City 38 15 10 13 45 53 -8 55
10 West Ham United 38 13 10 15 42 50 -8 49
11 Tottenham Hotspur 38 11 13 14 66 61 +5 46
12 Newcastle United 38 11 10 17 45 65 -20 43
13 FC Middlesbrough 38 10 12 16 43 53 -10 42
14 Wigan Athletic 38 10 10 18 34 51 -17 40
15 AFC Sunderland (N) 38 11 6 21 36 59 -23 39
16 Bolton Wanderers 38 9 10 19 36 54 -18 37
17 FC Fulham 38 8 12 18 38 60 -22 36
18 FC Reading 38 10 6 22 41 66 -25 36
19 Birmingham City (N) 38 8 11 19 46 62 -16 35
20 Derby County (N) 38 1 8 29 20 89 -69 11
Englischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League: Manchester United
Teilnahme an der UEFA Champions League: FC Chelsea
Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation: FC Arsenal, FC Liverpool
Teilnahme an dem UEFA-Pokal: FC Everton, FC Portsmouth (als FA-Cup-Sieger), Tottenham Hotspur (als Ligapokalsieger)
Teilnahme an der Qualifikation zum UEFA-Pokal: Manchester City (über die Fair-Play-Wertung)
Teilnahme am UI-Cup: Aston Villa
Abstieg in die Football League Championship: FC Reading, Birmingham City, Derby County
(M) amtierender Englischer Meister
(P) amtierender FA-Cup-Sieger
(L) amtierender Ligapokal-Sieger
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Ergebnistabelle[Bearbeiten]

In der linken Spalte sind die Heimmannschaften aufgelistet.


ARS AST BIR BLA BOL CHE DER EVE FUL LIV MNC MNU MID NEW POR REA SUN TOT WHU WIG
FC Arsenal 1:1 1:1 2:0 2:0 1:0 5:0 1:0 2:1 1:1 1:0 2:2 1:1 3:0 3:1 2:0 3:2 2:1 2:0 2:0
Aston Villa 1:2 5:1 1:1 4:0 2:0 2:0 2:0 2:1 1:2 1:1 1:4 1:1 4:1 1:3 3:1 0:1 2:1 1:0 0:2
Birmingham City 2:2 1:2 4:1 1:0 0:1 1:1 1:1 1:1 2:2 3:1 0:1 3:0 1:1 0:2 1:1 2:2 4:1 0:1 3:2
Blackburn Rovers 1:1 0:4 2:1 4:1 0:1 3:1 0:0 1:1 0:0 1:0 1:1 1:1 3:1 0:1 4:2 1:0 1:1 0:1 3:1
Bolton Wanderers 2:3 1:1 3:0 1:2 0:1 1:0 1:2 0:0 1:3 0:0 1:0 0:0 1:3 0:1 3:0 2:0 1:1 1:0 4:1
FC Chelsea 2:1 4:4 3:2 0:0 1:1 6:1 1:1 0:0 0:0 6:0 2:1 1:0 2:1 1:0 1:0 2:0 2:0 1:0 1:1
Derby County 2:6 0:6 1:2 1:2 1:1 0:2 0:2 2:2 1:2 1:1 0:1 0:1 1:0 2:2 0:4 0:0 0:3 0:5 0:1
FC Everton 1:4 2:2 3:1 1:1 2:0 0:1 1:0 3:0 1:2 1:0 0:1 2:0 3:1 3:1 1:0 7:1 0:0 1:1 2:1
FC Fulham 0:3 2:1 2:0 2:2 2:1 1:2 0:0 1:0 0:2 3:3 0:3 1:2 0:1 0:2 3:1 1:3 3:3 0:1 1:1
FC Liverpool 1:1 2:2 0:0 3:1 4:0 1:1 6:0 1:0 2:0 1:0 0:1 3:2 3:0 4:1 2:1 3:0 2:2 4:0 1:1
Manchester City 1:3 1:0 1:0 2:2 4:2 0:2 1:0 0:2 2:3 0:0 1:0 3:1 3:1 3:1 2:1 1:0 2:1 1:1 0:0
Manchester United 2:1 4:0 1:0 2:0 2:0 2:0 4:1 2:1 2:0 3:0 1:2 4:1 6:0 2:0 0:0 1:0 1:0 4:1 4:0
FC Middlesbrough 2:1 0:3 2:0 1:2 0:1 0:2 1:0 0:2 1:0 1:1 8:1 2:2 2:2 2:0 0:1 2:2 1:1 1:2 1:0
Newcastle United 1:1 0:0 2:1 0:1 0:0 0:2 2:2 3:2 2:0 0:3 0:2 1:5 1:1 1:4 3:0 2:0 3:1 3:1 1:0
FC Portsmouth 0:0 2:0 4:2 0:1 3:1 1:1 3:1 0:0 0:1 0:0 0:0 1:1 0:1 0:0 7:4 1:0 0:1 0:0 2:0
FC Reading 1:3 1:2 2:1 0:0 0:2 1:2 1:0 1:0 0:2 3:1 2:0 0:2 1:1 2:1 0:2 2:1 0:1 0:3 2:1
AFC Sunderland 0:1 1:1 2:0 1:2 3:1 0:1 1:0 0:1 1:1 0:2 1:2 0:4 3:2 1:1 2:0 2:1 1:0 2:1 2:0
Tottenham Hotspur 1:3 4:4 2:3 1:2 1:1 4:4 4:0 1:3 5:1 0:2 2:1 1:1 1:1 1:4 2:0 6:4 2:0 4:0 4:0
West Ham United 0:1 2:2 1:1 2:1 1:1 0:4 2:1 0:2 2:1 1:0 0:2 2:1 3:0 2:2 0:1 1:1 3:1 1:1 1:1
Wigan Athletic 0:0 1:2 2:0 5:3 1:0 0:2 2:0 1:2 1:1 0:1 1:1 0:2 1:0 1:0 0:2 0:0 3:0 1:1 1:0

Torschützenliste[Bearbeiten]

Spieler Verein Tore
1 PortugalPortugal Cristiano Ronaldo Manchester United 31
2 TogoTogo Emmanuel Adebayor FC Arsenal 24
= SpanienSpanien Fernando Torres FC Liverpool =
4 Paraguay 1990Paraguay Roque Santa Cruz Blackburn Rovers 19
5 NigeriaNigeria Yakubu Aiyegbeni FC Everton 15
= BulgarienBulgarien Dimitar Berbatow Tottenham Hotspur =
= IrlandIrland Robbie Keane Tottenham Hotspur =
= SimbabweSimbabwe Benjamin Mwaruwari FC Portsmouth/Manchester City =
9 ArgentinienArgentinien Carlos Tévez Manchester United 14
10 NorwegenNorwegen John Carew Aston Villa 13

Auszeichnungen während der Saison[Bearbeiten]

Monat Trainer des Monats Spieler des Monats
August 2007 SchwedenSchweden Sven-Göran Eriksson (Manchester City) EnglandEngland Micah Richards (Manchester City)
September 2007 FrankreichFrankreich Arsène Wenger (FC Arsenal) SpanienSpanien Cesc Fàbregas (FC Arsenal)
Oktober 2007 WalesWales Mark Hughes (Blackburn Rovers) EnglandEngland Wayne Rooney (Manchester United)
November 2007 NordirlandNordirland Martin O’Neill (Aston Villa) EnglandEngland Gabriel Agbonlahor (Aston Villa)
Dezember 2007 FrankreichFrankreich Arsène Wenger (FC Arsenal) Paraguay 1990Paraguay Roque Santa Cruz (Blackburn Rovers)
Januar 2008 SchottlandSchottland Alex Ferguson (Manchester United) PortugalPortugal Cristiano Ronaldo (Manchester United)
Februar 2008 SchottlandSchottland David Moyes (FC Everton) SpanienSpanien Fernando Torres (FC Liverpool)
März 2008 SchottlandSchottland Alex Ferguson (Manchester United) PortugalPortugal Cristiano Ronaldo (Manchester United)
April 2008 IsraelIsrael Avram Grant (FC Chelsea) EnglandEngland Ashley Young (Aston Villa)

Spielstätten[Bearbeiten]

Stadion Verein Kapazität
Emirates Stadium FC Arsenal 60.355
Villa Park Aston Villa 42.640
St. Andrew’s Stadium Birmingham City 30.009
Ewood Park Blackburn Rovers 31.367
Reebok Stadium Bolton Wanderers 28.723
Stamford Bridge FC Chelsea 42.055
Pride Park Stadium Derby County 33.597
Goodison Park FC Everton 40.157
Craven Cottage FC Fulham 26.300
Anfield FC Liverpool 45.522
Stadion Verein Kapazität
City of Manchester Stadium Manchester City 47.726
Old Trafford Manchester United 76.212
Riverside Stadium FC Middlesbrough 35.049
St. James’ Park Newcastle United 52.387
Fratton Park FC Portsmouth 20.688
Madejski Stadium FC Reading 24.161
Stadium of Light AFC Sunderland 48.707
White Hart Lane Tottenham Hotspur 36.244
Boleyn Ground West Ham United 35.303
JJB Stadium Wigan Athletic 25.138

Die Meistermannschaft von Manchester United[Bearbeiten]

Nach den Regeln der Premier League erhält ein Spieler eine offizielle Siegermedaille, wenn er für den Meisterverein mindestens 10 Premier-League-Partien absolviert (darüber hinaus wurden Medaillen an die jeweils neunfach eingesetzten Tomasz Kuszczak und Gerard Piqué vergeben). Vor diesem Hintergrund zählen die nachstehenden Akteure als englische Meister der Saison 2007/08. In Klammern sind die Anzahl der Einsätze sowie die dabei erzielten Tore genannt.

1. Manchester United
Manchester United FC.svg

Anderson (24/0) | Wes Brown (36/1) | Michael Carrick (31/2) | Patrice Evra (33/0) | Rio Ferdinand (35/2) | Darren Fletcher (16/0) | Ryan Giggs (31/3) | Owen Hargreaves (23/2) | Tomasz Kuszczak (9/0) | Nani (26/3) | John O’Shea (28/0) | Park Ji-sung (12/1) | Gerard Piqué (9/0) | Cristiano Ronaldo (34/31) | Wayne Rooney (27/12) | Louis Saha (17/5) | Paul Scholes (24/1) | Carlos Tévez (34/14) | Edwin van der Sar (29/0) | Nemanja Vidić (32/1).

Chronik der Trainerwechsel[Bearbeiten]