DFB-Pokal 2010/11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den DFB-Pokal der Männer. Zu dem Frauenwettbewerb siehe DFB-Pokal 2010/11 (Frauen).
DFB-Pokal 2010/11
Logo des DFB-Pokals
Pokalsieger FC Schalke 04 (5. Titel)
Europa League FC Schalke 04
Beginn 13. August 2010
Finale 21. Mai 2011
Stadion Olympiastadion, Berlin
Mannschaften 64
Spiele 63
Tore 199  (ø 3,16 pro Spiel)
Zuschauer 1.086.540  (ø 17.247 pro Spiel)
Torschützenkönig KroateKroate Srđan Lakić (7)
Yellow card.svg Gelbe Karten 215  (ø 3,41 pro Spiel)
Yellow Red Card.svg Gelb-rote Karten 2  (ø 0,03 pro Spiel)
Red card.svg Rote Karten 6  (ø 0,1 pro Spiel)
DFB-Pokal 2009/10

Die Spiele um den DFB-Pokal 2010/11 begannen am 13. August 2010 und endeten mit dem Finale zwischen dem MSV Duisburg und dem FC Schalke 04 im Berliner Olympiastadion am 21. Mai 2011, das der FC Schalke 04 mit 5:0 gewann. Der Pokal wurde zum 68. Mal ausgespielt.

Der DFB-Pokalsieger erhält Startrecht in der Play-off-Runde zur UEFA Europa League 2011/12, sofern dieser sich über die Bundesliga nicht bereits für die Champions League (bzw. deren Qualifikation) qualifiziert hat. In diesem Fall wäre der DFB-Pokalfinalist für die 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12 startberechtigt und der Fünfte der Bundesliga wäre in die Play-off-Runde der Europa League nachgerückt. Da Schalke als 14. der Bundesliga nicht für die Champions League qualifiziert war, nahm Schalke an der UEFA Europa League 2011/12 teil und erreichte das Viertelfinale, in dem gegen den späteren Finalisten Athletic Bilbao das Aus kam.

Für Duisburg war es die vierte Finalniederlage nach 1966, 1975 und 1998, damit ist der MSV der am wenigsten erfolgreiche Finalteilnehmer.

Wie in der Vorsaison galt, dass keine zwei Mannschaften eines Vereins/Kapitalgesellschaft an den Spielen um den DFB-Vereinspokal teilnehmen durften.[1]

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten]

Für die erste Runde waren folgende 64 Mannschaften qualifiziert:

Bundesliga
die 18 Vereine der Saison 2009/10
2. Bundesliga
die 18 Vereine der Saison 2009/10
3. Liga
die 4 Bestplatzierten der Saison 2009/10
Verbandspokal
die Landespokalsieger der 21 Landesverbände des DFB1 (in Klammern die Spielklasse in der Saison 2010/11)
Logo FC Bayern München.svg   FC Bayern München (Titelverteidiger)
FC Schalke 04 Logo.svg   FC Schalke 04
SV-Werder-Bremen-Logo.svg   Werder Bremen
Bayer Leverkusen Logo.svg   Bayer 04 Leverkusen
Borussia Dortmund logo.svg   Borussia Dortmund
VfB Stuttgart Logo.svg   VfB Stuttgart
HSV-Logo.svg   Hamburger SV
VfL Wolfsburg Logo.svg   VfL Wolfsburg
FSV Mainz 05 Logo.svg   1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt Logo.svg   Eintracht Frankfurt
Logo TSG Hoffenheim.svg   TSG 1899 Hoffenheim
Borussia Moenchengladbach Logo.svg   Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln.svg   1. FC Köln
Logo-SC Freiburg.svg    SC Freiburg
Hannover 96 Logo.svg   Hannover 96
FC Nürnberg.svg   1. FC Nürnberg
Logo VfL Bochum.svg   VfL Bochum
Hertha BSC Logo.svg   Hertha BSC
1FC Kaiserslautern Wappen 2010.svg   1. FC Kaiserslautern
Logo FC St Pauli.svg   FC St. Pauli
Logo FC Augsburg.svg   FC Augsburg
Fortuna Düsseldorf.svg   Fortuna Düsseldorf
SC Paderborn 07 Logo.svg   SC Paderborn 07
Msv duisburg(neu).svg   MSV Duisburg
Logo Arminia Bielefeld.svg   Arminia Bielefeld
TSV 1860 München.svg   TSV 1860 München
Logo Energie Cottbus.svg   Energie Cottbus
Karlsruher SC Logo.svg   Karlsruher SC
SpVgg Greuther Fürth logo.svg   SpVgg Greuther Fürth
1. FC Union Berlin.svg   1. FC Union Berlin
Alemannia Aachen 2010.svg   Alemannia Aachen
Rot Weiss Oberhausen Logo.svg   Rot-Weiß Oberhausen
FSV Frankfurt 1899.svg   FSV Frankfurt
Hansa Rostock Logo Neu.svg   Hansa Rostock
TuS Koblenz.svg   TuS Koblenz
Rot Weiss Ahlen.svg   Rot Weiss Ahlen
Logo Vfl Osnabrueck.svg   VfL Osnabrück
Fc erzgebirge aue.svg   FC Erzgebirge Aue
FC-Ingolstadt logo.svg   FC Ingolstadt 04
Eintracht Braunschweig.svg   Eintracht Braunschweig
  • Baden
SV Sandhausen.svg    SV Sandhausen2 (3L)
  • Bayern
SSV Jahn Regensburg.svg    SSV Jahn Regensburg (3L)
Wacker Burghausen.svg    Wacker Burghausen (3L)
  • Berlin
Berlin Ankaraspor.gif    Berlin Ankaraspor (OL)
  • Brandenburg
SV Babelsberg 03.svg    SV Babelsberg 032 (3L)
  • Bremen
FC Oberneuland.svg    FC Oberneuland (RL)
  • Hamburg
Scvictoria-logo.svg    SC Victoria Hamburg (OL)
  • Hessen
Logo Kickers Offenbach.svg   Kickers Offenbach (3L)
  • Mecklenburg-Vorpommern
Torgelower SV Greif.svg    Torgelower SV Greif (OL)
  • Mittelrhein
Germania Windeck logo.svg    TSV Germania Windeck (OL)
  • Niederrhein
ETB Schwarz-Weiss Essen Logo.png    Schwarz-Weiß Essen (OL)
  • Niedersachsen
SV Wilhelmshaven.svg    SV Wilhelmshaven (RL)
Tus heeslingen.png    TuS Heeslingen3 (OL)
  • Rheinland
Eintracht Trier.svg    Eintracht Trier (RL)
  • Saarland
SV Elversberg Logo.svg    SV 07 Elversberg (RL)
  • Sachsen
Chemnitzer FC Logo.svg    Chemnitzer FC (RL)
  • Sachsen-Anhalt
Hallescher FC.svg    Hallescher FC (RL)
  • Schleswig-Holstein
VfB Lübeck.svg    VfB Lübeck (RL)
  • Südbaden
SC Pfullendorf.svg    SC Pfullendorf (RL)
  • Südwest
FK 03 Pirmasens.svg    FK Pirmasens (OL)
  • Thüringen
ZFC Meuselwitz Logo.svg    ZFC Meuselwitz (RL)
  • Westfalen
SC Preussen Muenster Logo.svg    Preußen Münster (RL)
SC Verl.svg    SC Verl (RL)
  • Württemberg
Vfraalen.svg    VfR Aalen (3L)
1 Aus den drei Landesverbänden mit den meisten Herrenmannschaften im Spielbetrieb (Bayern, Niedersachsen, Westfalen) nimmt zusätzlich der unterlegene Pokalfinalist teil.
2 Der SV Sandhausen und der SV Babelsberg treten für ihre 2. Mannschaft an, da keine Reservemannschaften am DFB-Pokal teilnehmen dürfen.
3 Da Pokalfinalist VfL Osnabrück sich über die 3. Liga qualifiziert hatte, trugen die beiden unterlegenen Halbfinalisten Eintracht Braunschweig und TuS Heeslingen am 4. Mai ein Entscheidungsspiel um den zweiten Startplatz für Niedersachsen aus, das Braunschweig mit 0:0, 4:1 i.E. für sich entscheiden konnte. Nachdem sich auch Braunschweig über die 3. Liga qualifizierte, erhielt der TuS Heeslingen den Startplatz.

Auslosung[Bearbeiten]

Die Auslosung zur 1. Runde fand am 5. Juni 2010 statt. Die 64 Mannschaften wurden hierbei in zwei Töpfe gesetzt: Im Amateurtopf sind alle Mannschaften enthalten, die

  • sich über die Landespokale für den DFB-Pokal qualifiziert haben (24),
  • in der Saison 2009/10 in der Zweiten Bundesliga die letzten vier Plätze belegten (4)
  • in der Saison 2009/10 in der 3. Liga die ersten vier Plätze belegten (4)

Jeder dieser Mannschaften wurde eine Mannschaft aus dem Profitopf zugelost, in dem alle Mannschaften der Ersten Bundesliga und die 14 höchstplatzierten Mannschaften der Zweiten Bundesliga der Saison 2009/10 enthalten waren. Das Heimrecht genießen die Mannschaften des Amateurtopfes.

In der 2. Runde wird ebenfalls aus einem Amateur- und einem Profitopf gelost. Hier gelten aber auch die Mannschaften, die in die Zweite Bundesliga aufgestiegen sind, als Amateurmannschaften. Auch hier genießen die Amateurmannschaften Heimrecht. Ist einer der Töpfe ausgeschöpft, so wird aus dem verbliebenen Topf zu Ende gelost; hierbei erhält stets die zuerst in eine Paarung geloste Mannschaft Heimrecht.

Ab dem Achtelfinale wird nur noch aus einem Topf gelost. Heimrecht genießt eine Amateurmannschaft, wenn sie gegen eine Profimannschaft spielt, ansonsten die zuerst in eine Paarung geloste Mannschaft.

Termine[Bearbeiten]

Die einzelnen Runden wurden an folgenden Terminen ausgetragen:

  • 1. Hauptrunde: 13. August – 16. August 2010; Auslosung 5. Juni 2010
  • 2. Hauptrunde: 26./27. Oktober 2010; Auslosung: 21. August 2010
  • Achtelfinale: 21./22. Dezember 2010, Nacholspiele 19. Januar 2012; Auslosung 31.Oktober 2010
  • Viertelfinale: 25./26. Januar 2011; Auslosung 22. Dezember 2010
  • Halbfinale: 1./2. März 2011; Auslosung 30. Januar 2011
  • Finale: 21. Mai 2011

Übersicht[Bearbeiten]

Die jeweils obere Mannschaft besaß Heimrecht.

  1. Hauptrunde 2. Hauptrunde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                                         
ZFC Meuselwitz  ZFC Meuselwitz 0  
1. FC Köln  1. FC Köln 2  
  1. FC Köln  1. FC Köln 3  
  TSV 1860 München  TSV 1860 München 0  
SC Verl  SC Verl 1
TSV 1860 München  TSV 1860 München 2  
  1. FC Köln  1. FC Köln 1  
  MSV Duisburg  MSV Duisburg 2  
Hallescher FC  Hallescher FC 1  
1. FC Union Berlin  1. FC Union Berlin 0  
  Hallescher FC  Hallescher FC 0
  MSV Duisburg  MSV Duisburg 3  
VfB Lübeck  VfB Lübeck 0
MSV Duisburg  MSV Duisburg 2  
  MSV Duisburg  MSV Duisburg 2  
  1. FC Kaiserslautern  1. FC Kaiserslautern 0  
TuS Koblenz  TuS Koblenz 1  
Fortuna Düsseldorf  Fortuna Düsseldorf 0  
  TuS Koblenz  TuS Koblenz 2
  Hertha BSC  Hertha BSC 1  
SC Pfullendorf  SC Pfullendorf 0
Hertha BSC  Hertha BSC 2  
  TuS Koblenz  TuS Koblenz 1
  1. FC Kaiserslautern  1. FC Kaiserslautern 4  
Vfl Osnabrück  Vfl Osnabrück 20  
1. FC Kaiserslautern  1. FC Kaiserslautern 31  
  1. FC Kaiserslautern  1. FC Kaiserslautern 3
  Arminia Bielefeld  Arminia Bielefeld 0  
SSV Jahn Regensburg  SSV Jahn Regensburg 1 (5)0
Arminia Bielefeld  Arminia Bielefeld 1 (6)2  
MSV Duisburg  MSV Duisburg 2  
  Energie Cottbus  Energie Cottbus 1  
SC Viktoria Hamburg  SC Viktoria Hamburg 1  
Rot Weiß Oberhausen  Rot Weiß Oberhausen 0  
  SC Viktoria Hamburg  SC Viktoria Hamburg 1  
  VfL Wolfsburg  VfL Wolfsburg 3  
Preußen Münster  Preußen Münster 1
VfL Wolfsburg  VfL Wolfsburg 2  
  VfL Wolfsburg  VfL Wolfsburg 1  
  Energie Cottbus  Energie Cottbus 3  
TuS Heeslingen  TuS Heeslingen 1  
Energie Cottbus  Energie Cottbus 2  
  Energie Cottbus  Energie Cottbus 2
  SC Freiburg  SC Freiburg 1  
FC Oberneuland  FC Oberneuland 0
SC Freiburg  SC Freiburg 2  
  Energie Cottbus  Energie Cottbus 1
  TSG 1899 Hoffenheim  TSG 1899 Hoffenheim 0  
Hansa Rostock  Hansa Rostock 0  
TSG 1899 Hoffenheim  TSG 1899 Hoffenheim 4  
  TSG 1899 Hoffenheim  TSG 1899 Hoffenheim 1
  FC Ingolstadt 04  FC Ingolstadt 04 0  
FC Ingolstadt 04  FC Ingolstadt 04 2
Karlsruher SC  Karlsruher SC 0  
  TSG 1899 Hoffenheim  TSG 1899 Hoffenheim 2
  Borussia Mönchengladbach  Borussia Mönchengladbach 0  
FC Erzgebirge Aue  FC Erzgebirge Aue 1  
Borussia Mönchengladbach  Borussia Mönchengladbach 3  
  Borussia Mönchengladbach  Borussia Mönchengladbach 1 (5)2
  Bayer 04 Leverkusen  Bayer 04 Leverkusen 1 (4)0  
FK Pirmasens  FK Pirmasens 1
Bayer 04 Leverkusen  Bayer 04 Leverkusen 11  
MSV Duisburg  MSV Duisburg 0
FC Schalke 04  FC Schalke 04 5
Schwarz-Weiß Essen  Schwarz-Weiß Essen 1  
Alemannia Aachen  Alemannia Aachen 2  
  Alemannia Aachen  Alemannia Aachen 2  
  1. FSV Mainz 05  1. FSV Mainz 05 1  
Berlin Ankaraspor  Berlin Ankaraspor 1
1. FSV Mainz 05  1. FSV Mainz 05 2  
  Alemannia Aachen  Alemannia Aachen 1 (5)2  
  Eintracht Frankfurt  Eintracht Frankfurt 1 (3)0  
SV Wilhelmshaven  SV Wilhelmshaven 0  
Eintracht Frankfurt  Eintracht Frankfurt 4  
  Eintracht Frankfurt  Eintracht Frankfurt 5
  Hamburger SV  Hamburger SV 2  
Torgelower SV Greif  Torgelower SV Greif 1
Hamburger SV  Hamburger SV 5  
  Alemannia Aachen  Alemannia Aachen 0  
  FC Bayern München  FC Bayern München 4  
Chemnitzer FC  Chemnitzer FC 1  
FC St Pauli  FC St Pauli 0  
  Chemnitzer FC  Chemnitzer FC 10
  VfB Stuttgart  VfB Stuttgart 31  
SV Babelsberg 03  SV Babelsberg 03 1
VfB Stuttgart  VfB Stuttgart 2  
  VfB Stuttgart  VfB Stuttgart 3
  FC Bayern München  FC Bayern München 6  
TSV Germania Windeck  TSV Germania Windeck 0  
FC Bayern München  FC Bayern München 4  
  FC Bayern München  FC Bayern München 2
  Werder Bremen  Werder Bremen 1  
Rot Weiss Ahlen  Rot Weiss Ahlen 0
Werder Bremen  Werder Bremen 4  
FC Bayern München  FC Bayern München 0
FC Schalke 04  FC Schalke 04 1  
Eintracht Braunschweig  Eintracht Braunschweig 10  
SpVgg Greuther Fürth  SpVgg Greuther Fürth 21  
  SpVgg Greuther Fürth  SpVgg Greuther Fürth 20  
  FC Augsburg  FC Augsburg 41  
SV Sandhausen  SV Sandhausen 4 (1)0
FC Augsburg  FC Augsburg 4 (3)2  
  FC Augsburg  FC Augsburg 0  
  FC Schalke 04  FC Schalke 04 1  
FSV Frankfurt  FSV Frankfurt 2  
SC Paderborn 07  SC Paderborn 07 0  
  FSV Frankfurt  FSV Frankfurt 0
  FC Schalke 04  FC Schalke 04 1  
VfR Aalen  VfR Aalen 1
FC Schalke 04  FC Schalke 04 2  
  FC Schalke 04  FC Schalke 04 31
  1. FC Nürnberg  1. FC Nürnberg 20  
Kickers Offenbach  Kickers Offenbach 3  
VfL Bochum  VfL Bochum 0  
  Kickers Offenbach  Kickers Offenbach 0 (4)2
  Borussia Dortmund  Borussia Dortmund 0 (2)0  
Wacker Burghausen  Wacker Burghausen 0
Borussia Dortmund  Borussia Dortmund 3  
  Kickers Offenbach  Kickers Offenbach 0
  1. FC Nürnberg  1. FC Nürnberg 2  
SV 07 Elversberg  SV 07 Elversberg 0 (5)2  
Hannover 96  Hannover 96 0 (4)0  
  SV 07 Elversberg  SV 07 Elversberg 0
  1. FC Nürnberg  1. FC Nürnberg 3  
Eintracht Trier  Eintracht Trier 0
1. FC Nürnberg  1. FC Nürnberg 2  

1 Sieg nach Verlängerung
2 Sieg im Elfmeterschießen

1. Hauptrunde[Bearbeiten]

Die Auslosung fand am 5. Juni 2010 im aktuellen sportstudio statt. Dabei zog Nationalspielerin Kim Kulig für den 13. bis 16. August 2010 folgende Begegnungen:

In Klammern (römische Zahlen) ist die Spielklasse des Vereins angegeben.

Datum Ergebnis
13.08. 19:00 Uhr SV Wilhelmshaven (IV) 0:4 (0:2) Eintracht Frankfurt (I)
13.08. 19:00 Uhr FC Ingolstadt 04 (II) 2:0 (1:0) Karlsruher SC (II)
13.08. 19:00 Uhr VfB Lübeck (IV) 0:2 (0:0) MSV Duisburg (II)
13.08. 19:00 Uhr FSV Frankfurt (II) 2:0 (0:0) SC Paderborn 07 (II)
13.08. 19:00 Uhr VfL Osnabrück (II) 2:3 n. V. (1:1, 1:0) 1. FC Kaiserslautern (I)
13.08. 19:00 Uhr SSV Jahn Regensburg (III) 1:1 n. V. (1:1, 0:1)
(5:6 i. E.)
Arminia Bielefeld (II)
14.08. 15:30 Uhr FK Pirmasens (V) 1:11 (0:1) Bayer 04 Leverkusen (I)
14.08. 15:30 Uhr Wacker Burghausen (III) 0:3 (0:2) Borussia Dortmund (I)
14.08. 15:30 Uhr SV Babelsberg 03 (III) 1:2 (1:2) VfB Stuttgart (I)
14.08. 15:30 Uhr FC Oberneuland (IV) 0:1 (0:1) SC Freiburg (I)
14.08. 15:30 Uhr SC Pfullendorf (IV) 0:2 (0:0) Hertha BSC (II)
14.08. 15:30 Uhr Rot Weiss Ahlen (III) 0:4 (0:1) Werder Bremen (I)
14.08. 15:30 Uhr SC Verl (III) 1:2 (1:0) TSV 1860 München (II)
14.08. 15:30 Uhr Hansa Rostock (III) 0:4 (0:4) TSG 1899 Hoffenheim (I)
14.08. 15:30 Uhr Chemnitzer FC (IV) 1:0 (1:0) FC St. Pauli (I)
14.08. 19:30 Uhr SV Sandhausen (III) 14:4 n. V. (3:3, 2:1)
(1:3 i. E.)1
FC Augsburg (II)
14.08. 19:30 Uhr SV 07 Elversberg (IV) 0:0 n. V.
(5:4 i. E.)
Hannover 96 (I)
14.08. 19:30 Uhr Eintracht Braunschweig (III) 1:2 n. V. (0:0) SpVgg Greuther Fürth (II)
14.08. 19:30 Uhr FC Erzgebirge Aue (II) 1:3 (0:1) Borussia M'gladbach (I)
15.08. 14:30 Uhr Schwarz-Weiß Essen (V) 1:2 (0:2) Alemannia Aachen (II)
15.08. 14:30 Uhr TuS Koblenz (III) 1:0 (0:0) Fortuna Düsseldorf (II)
15.08. 14:30 Uhr SC Victoria Hamburg (V) 1:0 (1:0) Rot-Weiß Oberhausen (II)
15.08. 14:30 Uhr ZFC Meuselwitz (IV) 0:2 (0:2) 1. FC Köln (I)
15.08. 14:30 Uhr TuS Heeslingen (V) 1:2 (0:2) Energie Cottbus (II)
15.08. 16:00 Uhr Eintracht Trier (IV) 0:2 (0:1) 1. FC Nürnberg (I)
15.08. 16:00 Uhr Berlin Ankaraspor (V) 1:2 (0:1) 1. FSV Mainz 05 (I)
15.08. 17:30 Uhr Hallescher FC (IV) 11:0 (1:0)2 1. FC Union Berlin (II)
15.08. 17:30 Uhr Torgelower SV Greif (V) 1:5 (1:1) Hamburger SV (I)
15.08. 17:30 Uhr Preußen Münster (IV) 1:2 (0:0) VfL Wolfsburg (I)
15.08. 17:30 Uhr Kickers Offenbach (III) 3:0 (2:0) VfL Bochum (II)
16.08. 18:00 Uhr TSV Germania Windeck (V) 10:4 (0:2)3 FC Bayern München (I)
16.08. 20:30 Uhr VfR Aalen (III) 1:2 (0:1) FC Schalke 04 (I)
1 Das Spiel fand im Carl-Benz-Stadion in Mannheim statt.
2 Das Spiel fand in der Red Bull Arena in Leipzig statt.
3 Das Spiel fand im RheinEnergieStadion in Köln statt.

2. Hauptrunde[Bearbeiten]

Die Auslosung fand am 21. August 2010 live bei Sky statt. Die gelosten Begegnungen fanden am 26.und 27. Oktober 2010 statt.

In Klammern (römische Zahlen) ist die Spielklasse des Vereins angegeben.

Datum Ergebnis
26.10. 19:00 Uhr TuS Koblenz (III) 2:1 (0:0) Hertha BSC (II)
26.10. 19:00 Uhr SC Victoria Hamburg (V) 11:3 (0:1)1 VfL Wolfsburg (I)
26.10. 19:00 Uhr 1. FC Köln (I) 3:0 (0:0) TSV 1860 München (II)
26.10. 19:00 Uhr SpVgg Greuther Fürth (II) 2:4 n. V. (1:1, 1:0) FC Augsburg (II)
26.10. 20:30 Uhr FC Bayern München (I) 2:1 (1:1) Werder Bremen (I)
26.10. 20:30 Uhr Energie Cottbus (II) 2:1 (1:0) SC Freiburg (I)
26.10. 20:30 Uhr FSV Frankfurt (II) 0:1 (0:1) FC Schalke 04 (I)
26.10. 20:30 Uhr 1. FC Kaiserslautern (I) 3:0 (2:0) Arminia Bielefeld (II)
27.10. 19:00 Uhr Hallescher FC (IV) 10:3 (0:2)2 MSV Duisburg (II)
27.10. 19:00 Uhr TSG 1899 Hoffenheim (I) 1:0 (0:0) FC Ingolstadt 04 (II)
27.10. 19:00 Uhr Alemannia Aachen (II) 2:1 (1:0) 1. FSV Mainz 05 (I)
27.10. 19:00 Uhr Eintracht Frankfurt (I) 5:2 (3:1) Hamburger SV (I)
27.10. 20:30 Uhr Kickers Offenbach (III) 0:0 n. V.
(4:2 i. E.)
Borussia Dortmund (I)
27.10. 20:30 Uhr Chemnitzer FC (IV) 1:3 n. V. (1:1, 0:0) VfB Stuttgart (I)
27.10. 20:30 Uhr Borussia M'gladbach (I) 1:1 n. V. (0:0)
(5:4 i. E.)
Bayer 04 Leverkusen (I)
27.10. 20:30 Uhr SV 07 Elversberg (IV) 0:3 (0:1) 1. FC Nürnberg (I)
1 Das Spiel fand im Millerntor-Stadion in Hamburg statt.
2 Das Spiel fand in der Red Bull Arena in Leipzig statt.

Achtelfinale[Bearbeiten]

Die Achtelfinal-Paarungen wurden am 31. Oktober 2010 in der ARD-Sportschau ausgelost. Diese wurden z. T. am 21. und 22. Dezember 2010 ausgetragen. Zwei Spiele, die auf Grund schlechter Witterung verschoben werden mussten, wurden am 19. Januar 2011 nachgeholt.

In Klammern (römische Zahlen) ist die Spielklasse des Vereins angegeben.

Datum Ergebnis
21.12. 20:30 Uhr FC Augsburg (II) 0:1 (0:0) FC Schalke 04 (I)
21.12. 20:30 Uhr TSG 1899 Hoffenheim (I) 2:0 (1:0) Borussia Mönchengladbach (I)
22.12. 19:00 Uhr VfL Wolfsburg (I) 1:3 (0:3) Energie Cottbus (II)
22.12. 19:00 Uhr 1. FC Köln (I) 1:2 (0:1) MSV Duisburg (II)
22.12. 20:30 Uhr Alemannia Aachen (II) 1:1 n. V. (0:0)
(5:3 i. E.)
Eintracht Frankfurt (I)
22.12. 20:30 Uhr VfB Stuttgart (I) 3:6 (2:2) FC Bayern München (I)
19.01. 19:00 Uhr Kickers Offenbach (III) 0:2 (0:1) 1. FC Nürnberg (I)
19.01. 19:00 Uhr TuS Koblenz (III) 1:4 (1:0) 1. FC Kaiserslautern (I)

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Viertelfinal-Paarungen wurden am 22. Dezember 2010 im ZDF ausgelost. Diese wurden am 25. und 26. Januar 2011 ausgetragen.

In Klammern (römische Zahlen) ist die Spielklasse des Vereins angegeben.

Datum Ergebnis
25.01. 20:30 Uhr FC Schalke 04 (I) 3:2 n. V. (2:2, 1:2) 1. FC Nürnberg (I)
26.01. 19:00 Uhr Energie Cottbus (II) 1:0 (0:0) TSG 1899 Hoffenheim (I)
26.01. 19:00 Uhr MSV Duisburg (II) 2:0 (1:0) 1. FC Kaiserslautern (I)
26.01. 20:30 Uhr Alemannia Aachen (II) 0:4 (0:1) FC Bayern München (I)

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Halbfinal-Paarungen wurden am 30. Januar 2011 in der ARD ausgelost. Diese wurden am 1. und 2. März 2011 ausgetragen.

In Klammern (römische Zahlen) ist die Spielklasse des Vereins angegeben.

Datum Ergebnis
01.03. 20:30 Uhr MSV Duisburg (II) 2:1 (1:0) Energie Cottbus (II)
02.03. 20:30 Uhr FC Bayern München (I) 0:1 (0:1) FC Schalke 04 (I)

Finale[Bearbeiten]

Das Finale zwischen dem MSV Duisburg und dem FC Schalke 04 wurde am 21. Mai 2011 im Berliner Olympiastadion ausgetragen. Mit dem 5:0-Sieg stellte Schalke 04 den eigenen Rekord von 1972 für das höchste DFB-Pokalfinalergebnis ein. Damals besiegte das Team den 1. FC Kaiserslautern ebenfalls mit 5:0.

Paarung MSV Duisburg (II) MSV Duisburg (II) – FC Schalke 04 (I) FC Schalke 04 (I)
Ergebnis 0:5 (0:3)
Datum 21. Mai 2011
Stadion Olympiastadion, Berlin
Zuschauer 75.708
Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding)
Tore 0:1 Julian Draxler (18.)
0:2 Klaas-Jan Huntelaar (22.)
0:3 Benedikt Höwedes (42.)
0:4 José Manuel Jurado (55.)
0:5 Klaas-Jan Huntelaar (70.)
MSV Duisburg (II) David Yelldell - Benjamin Kern (77. Maurice Exslager), Daniel Reiche (60. Filip Trojan), Branimir Bajić, Olivier Veigneau - Ivica Banović, Goran Šukalo - Sefa Yılmaz, Ivica Grlić (C)Kapitän der Mannschaft, Olcay Şahan - Manuel Schäffler
Trainer: Milan Šašić (KroatienKroatien Kroatien)
FC Schalke 04 (I) Manuel Neuer (C)Kapitän der Mannschaft - Benedikt Höwedes, Kyriakos Papadopoulos, Christoph Metzelder, Hans Sarpei (43. Sergio Escudero) - Peer Kluge (81. Atsuto Uchida), José Manuel Jurado - Jefferson Farfán, Julian Draxler (72. Joel Matip) - Raúl - Klaas-Jan Huntelaar
Trainer: Ralf Rangnick
Gelbe Karten Gelbe Karten Šukalo (24.) / –


Siegermannschaft[Bearbeiten]

(in Klammern sind die Spiele und Tore angegeben)

1. FC Schalke 04
Wappen des FC Schalke 04

Beste Torschützen[Bearbeiten]

Nachfolgend sind die besten Torschützen des DFB-Pokals 2010/11 aufgeführt. Die Sortierung erfolgt nach Anzahl ihrer Treffer bzw. bei gleicher Toranzahl alphabetisch.[2]

Rang Spieler Verein Tore
1 KroatienKroatien Srđan Lakić 1. FC Kaiserslautern 7
2 OsterreichÖsterreich Stefan Maierhofer MSV Duisburg 4
DeutschlandDeutschland/AngolaAngola Nando Rafael FC Augsburg
4 SenegalSenegal Demba Ba TSG 1899 Hoffenheim 3
SchweizSchweiz Eren Derdiyok Bayer 04 Leverkusen
PeruPeru Jefferson Farfán FC Schalke 04
DeutschlandDeutschland Mario Gómez FC Bayern München
OsterreichÖsterreich Martin Harnik VfB Stuttgart
DeutschlandDeutschland Patrick Helmes Bayer 04 Leverkusen
DeutschlandDeutschland Marco Höger Alemannia Aachen
DeutschlandDeutschland Miroslav Klose FC Bayern München
DeutschlandDeutschland Thomas Müller FC Bayern München
NiederlandeNiederlande Ruud van Nistelrooy Hamburger SV
DeutschlandDeutschland Nils Petersen Energie Cottbus
DeutschlandDeutschland Julian Schieber 1. FC Nürnberg
BelgienBelgien Timmy Simons 1. FC Nürnberg
Srđan Lakić

Siehe auch: Liste der Torschützenkönige des DFB-Pokals

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. dfb.de: Modus DFB-Pokal der Männer
  2. Torschützenliste