Sarah Shahi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sarah Shahi (2011)

Sarah Shahi (* 10. Januar 1980 in Euless, Texas als Aahoo Jahansouz Shahi ) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Sarah Shahis Vater Abbas kommt aus dem Iran, ihre Mutter Mahmonir ist Spanierin.[1] 1993 ließen sich ihre Eltern scheiden. Shahi hat einen älteren Bruder und eine jüngere Schwester. Sarah Shahi war Cheerleader bei den Dallas Cowboys Cheerleaders (1999–2000), auf deren Kalendercover sie 2000 abgebildet wurde. Sie studierte an der Southern Methodist University in Dallas Englisch und Opernwissenschaften. Das Männermagazin Maxim kürte Shahi 2005 bei der Wahl der 100 heißesten Frauen auf Platz 90; im Jahre 2006 gelangte sie auf Platz 66.

Shahi spricht fließend Englisch und Persisch. Sie ist mit dem Schauspieler Steve Howey verheiratet, den sie 2004 bei Dreharbeiten zur Serie Reba kennenlernte. Im Sommer 2009 brachte sie ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt.

Karriere[Bearbeiten]

Während sie am Set von Dr. T and the Women arbeitete, traf sie 2000 den bekannten Regisseur Robert Altman, der sie ermutigte, nach Los Angeles zu gehen und Schauspielerin zu werden. Dort bekam sie einige Rollen in bekannten Fernsehserien wie Alias – Die Agentin, Dawson’s Creek, Emergency Room – Die Notaufnahme und Supernatural. Ihren Durchbruch hatte sie mit The L Word – Wenn Frauen Frauen lieben, wo sie ab der zweiten Staffel an der Seite von Schauspielerinnen wie Jennifer Beals, Katherine Moennig und Pam Grier die Latina Djane Carmen de la Pica Morales spielte. Ab 2007 war sie als Detective Dani Reese neben Damian Lewis in den beiden Staffeln der NBC-Krimiserie Life zu sehen. Neben weiteren Gastrollen in Sleeper Cell, Damages – Im Netz der Macht, Die Sopranos und Psych hatte sie in der Filmkomödie Der ganz normale Wahnsinn – Working Mum eine Hauptrolle inne. Für die von USA Network ausgestrahlten Serie Fairly Legal stand sie zwei Staffeln lang als Kate Reed vor der Kamera.

Ab Oktober 2012 übernahm sie in Chicago Fire eine Nebenrolle als Renée Royce, die Freundin von Kelly Severide (gespielt von Taylor Kinney).[2] Im Februar 2013 begann sie ihre Nebenrolle als Samantha Shaw in der CBS-Serie Person of Interest, die mit dem Beginn der dritten Staffel zu einer Hauptrolle ausgebaut wurde.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sarah Shahi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. For Sarah Shahi, Life Is Beautiful. In: tvguide.com. 6. Oktober 2008, abgerufen am 27. März 2014 (englisch).
  2. Michael Ausiello: Chicago Fire Scoop: Fairly Legal's Sarah Shahi Joins Cast as Love Interest For [Spoiler]. In: TVLine.com. 30. Oktober 2012. Abgerufen am 15. Mai 2013.
  3. Christian Junklewitz: Person of Interest: Sarah Shahi in den Hauptcast befördert. In: Serienjunkies.de. 15. Mai 2013. Abgerufen am 15. Mai 2013.