Scheinkastanien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scheinkastanien
Castanopsis sieboldii

Castanopsis sieboldii

Systematik
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Buchenartige (Fagales)
Familie: Buchengewächse (Fagaceae)
Unterfamilie: Quercoideae
Gattung: Scheinkastanien
Wissenschaftlicher Name
Castanopsis
(D.Don[1]) Spach[2]

Die Scheinkastanien (Castanopsis, Syn.: Limlia Masamune & Tomiya, Pasaniopsis Kudo, Shiia Makino) sind eine artenreiche Gattung von Laubbäumen in der Unterfamilie Quercoideae innerhalb der Familie der Buchengewächse (Fagaceae). Ihre Heimat liegt im tropischen und subtropischen Asien. Früher zu dieser Gattung gezählte amerikanische Arten werden aktuell anderen Gattungen zugeordnet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Arten dieser Gattung wachsen als immergrüne Bäume oder große Sträucher. Die Laubblätter sind wechselständig, bei einigen Arten auch spiralig angeordnet. Nebenblätter sind vorhanden.

Die Blütenstände sind gewöhnlich eingeschlechtig; oft sind es aufrechte Rispen. Die männlichen Blüten stehen zu drei bis sieben gruppiert, selten auch einzeln. Es sind acht bis zwölf Staubblätter und fünf oder sechs (selten bis zu acht) Blütenhüllblätter vorhanden. Die weiblichen Blüten stehen einzeln oder gruppiert zu drei bis fünf, bisweilen auch bis sieben. Die Fruchtblätter sind sehr klein und behaart und auch die weiblichen Blüten haben Blütenhüllblätter.

Je Fruchtbecher sind ein bis drei Nüsse enthalten, die meist zwei Jahre, selten ein Jahr Reifezeit benötigen.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die etwa 120 Vertreter dieser Gattung sind alle im tropischen bis subtropischen Asien heimisch. 30 Arten sind in China endemisch; weitere etwa 30 Arten kommen auch, aber nicht ausschließlich in China vor.

Systematik[Bearbeiten]

In dieser sehr formenreichen Gattung werden etwa 120 Arten unterschieden. Hier eine unvollständige Artenauflistung:

Nutzung[Bearbeiten]

Das Holz der meisten Arten wird genutzt. Die Samen vieler Arten sind essbar.

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Prodr. Fl. Nepal. 56. 1825
  2. Hist. Nat. Vég. 11: 185 (1842)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Scheinkastanien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien