Schlachthof 5 (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Schlachthof 5
Originaltitel Slaughterhouse-Five
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1972
Altersfreigabe FSK 16[1]
Stab
Regie George Roy Hill
Drehbuch Kurt Vonnegut (Roman), Stephen Geller (Drehbuch)
Musik Glenn Gould
Kamera Miroslav Ondříček
Schnitt Dede Allen
Besetzung

Schlachthof 5 ist ein US-amerikanischer Film von George Roy Hill aus dem Jahr 1972 nach dem Roman Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug des Schriftstellers Kurt Vonnegut.

Handlung[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Billy Pilgrim ist durch seine Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg und an die Bombardierung Dresdens, die er als amerikanischer Kriegsgefangener erlebt hat, innerlich völlig zerrissen. Immer wieder durchlebt er diese Zeit in deutscher Gefangenschaft mit seinem Kameraden Paul Lazzaro.

Er flüchtet in seiner Fantasie auf den imaginären Planeten Tralfamadore.

Rezeption[Bearbeiten]

„Trotz einiger Längen und der kitschigen Planeten-Sequenz, die lediglich eine Scheinlösung anbietet, liefert der Film überaus brauchbare Denkanstöße zum Thema Gewalt.“

Lexikon des Internationalen Films[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Bei den Filmfestspielen von Cannes 1972 gewann der Film den Sonderpreis der Jury. 1973 konnte Schlachthof 5 den Saturn Award für den besten Science-Fiction-Film gewinnen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, 29. Januar 2008, abgerufen am 3. Juni 2014 (PDF; 73 kB, Prüf-Nr.: 44 645 DVD): „Freigegeben ab 16 (sechzehn) Jahren“
  2. Schlachthof 5 im Lexikon des Internationalen Films. Abgerufen am 3. Juni 2014.