Tuomas Holopainen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tuomas Holopainen 2009

Tuomas Lauri Johannes Holopainen (* 25. Dezember 1976[1] in Kitee) ist Keyboarder, Hauptsongwriter und Gründungsmitglied der finnischen Symphonic-Metal-Band Nightwish.

Biographie[Bearbeiten]

Seit seinem achten Lebensjahr spielt Holopainen Klavier, seit seinem neunten Klarinette. Nach der Schule studierte er diese beiden Instrumente sowie Tenorsaxophon und Musiktheorie an einer Musikhochschule. Im September 1992 wurde er als Austausch-Schüler in Kansas City zu einem Konzert von Metallica und Guns N' Roses mitgenommen, was starken Einfluss auf seine musikalische Laufbahn hatte.[1] In dieser Zeit spielte er in den Bands Darkwoods My Betrothed und Nattvindens Gråt. Allerdings wollte er unbedingt eine eigene Band gründen, da er selber Musik schreiben und einbringen wollte. Diese Idee stellt die Geburt von Nightwish im Sommer 1996 dar.[2] Am Lagerfeuer fragte er Emppu Vuorinen und Tarja Turunen, ob sie in diesem damals noch rein akustischen Projekt mitmachen wollten. Nachdem er die Qualität von Tarjas opernhafter Stimme hörte, entschied Holopainen, Nightwish in eine Metalband zu wandeln.

Holopainen ist neben Nightwish in verschiedenen Bands tätig, derzeit etwa in der Gothic-Metal-Band For My Pain… und der Band von Timo Rautiainen. Weiterhin arbeitet er gelegentlich mit anderen Bands zusammen (so auf dem Album Love and other Disasters von Sonic Syndicate).

Er hat einen Endorsement-Vertrag mit dem japanischen Keyboard-Hersteller KORG.

Im Frühjahr 2014 will Holopainen das Soloalbum Music Inspired By The Life And Times Of Scrooge - Written And Produced By Tuomas Holopainen veröffentlichen, das an das Comic-Buch Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden von Don Rosa angelehnt ist.[3]

Stil[Bearbeiten]

Holopainens Stil bei Nightwish unterscheidet sich durch den häufigen Einsatz von Streichersamples deutlich vom Stil anderer Keyboarder im Metal. Schnelle, rhythmische Akkordwiederholungen, dichtes Arrangement und markante Themen erinnern stark an Filmmusik, eine typische stilistische Prägung des Symphonic Metal. Holopainen selbst gibt die Filmmusikkomponisten Hans Zimmer und Vangelis als musikalische Vorbilder an.[1] Auf früheren Alben wird sein Keyboardspiel von raschen Läufen und Phrasen dominiert, auf späteren Alben konzentriert sich Holopainen auf Arrangement und Orchestrierung für ein echtes Sinfonieorchester und mehrere Chöre.[4]

Diskographie[Bearbeiten]

mit Darkwoods My Betrothed[Bearbeiten]

  • 1994: Dark Aureolis Gathering (Demo)
  • 1995: Heirs of the Northstar
  • 1996: Autumn Roars Thunder
  • 1998: Witch-Hunts

mit Nightwish[Bearbeiten]

mit Timo Rautiainen[Bearbeiten]

  • 2006: Uskonnonpastori (EP)
  • 2006: Sarvivuori
  • 2007: Loppuun ajettu

mit For My Pain…[Bearbeiten]

  • 2003: Fallen

Solo[Bearbeiten]

  • 2014: Music Inspired by the Life and Times of Scrooge

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Die Band - Mitglieder. Erfahre mehr über Tuomas (deutsch, abgerufen am 27. Januar 2009).
  2. Die Band - Biografie. Die Geschichte von Nightwish (deutsch, abgerufen am 27. Januar 2009).
  3. http://www.blabbermouth.net/news/nightwishs-tuomas-holopainen-life-and-times-of-scrooge-solo-album-track-listing-revealed/
  4. Hörproben von allen Alben (deutsch, abgerufen am 27. Januar 2009, unter DateienVideo auch Musikvideos verfügbar).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tuomas Holopainen – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien