UMF Stjarnan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UMF Stjarnan
Vereinslogo
Voller Name Ungmennafélagið Stjarnan
Gegründet 1960
Vereinsfarben blau-weiß
Stadion Stjörnuvöllur
Plätze 1.000
Präsident Snorri Olsen
Trainer Rúnar Páll Sigmundsson
Liga Pepsideild
2014 1. Platz
Heim
Auswärts

UMF Stjarnan (lang: Ungmennafélagið Stjarnan) ist ein isländischer Fußballverein aus Garðabær, einem Vorort von Reykjavík.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde 1960 gegründet. Die Männerabteilung spielte zuletzt 1997 in der ersten isländischen Liga (damals Landsbankadeild) und schaffte 2006 den Wiederaufstieg in die zweithöchste isländische Spielklasse. 2008 gelang den Herren der Aufstieg und so spielt man seit 2009 in der Pepsideild. Bekannt wurde der Verein im Jahre 2010, als er durch spezielle Torjubel im Internet auf große Resonanz traf.[1] 2014 schaffte das Team den Sprung in die Playoffs der UEFA Europa League, wo man Inter Mailand nach einem 0:3 zuhause auch auswärts mit 0:6 unterlag.[2] Im Oktober 2014 wurde die Männermannschaft erstmals isländischer Meister der Pepsideild.[3]

Frauenfußball[Bearbeiten]

Die Frauen von Stjarnan Garðabær spielten 2006 in der höchsten Spielklasse Pepsideild kvenna und wurden 2011 erstmals isländischer Meister.[4] 2013 wurde die Frauenfußballabteilung abermals Meister der Pepsideild kvenna.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die lustigsten Torjubel der Welt
  2. Isländer in Europa-League-Playoffs: Die Torjubel-Künstler
  3. " Í ár þá ætlum við að verða Íslandsmeistarar" - MYNDIR
  4. Kate Deines and Veronica Perez Win Icelandic Cup. Abgerufen am 11. Oktober 2014.
  5. Stjarnan storm to Iceland's women's title. freenewspos.com. 29. August 2013. Abgerufen am 3. September 2013.

Weblinks[Bearbeiten]