Universität Carlos III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Universität Carlos III
Motto Homo homini sacra res
Gründung 1989
Trägerschaft staatlich
Ort Getafe, Leganés und Colmenarejo
Staat Spanien
Rektor Daniel Peña
Studenten ca. 17.000
Website www.uc3m.es
Sozial- und Rechtswissenschaftliche Fakultät Getafe

Die Universität Carlos III zu Madrid (spanisch: Universidad Carlos III de Madrid, kurz UC3M) ist eine staatliche Universität in Spanien. Sie wurde 1989 gegründet und unterhält je einen Campus in Getafe, Leganés und in Colmenarejo, die jeweils Vorstädte von Madrid sind. An der Universität studieren ca. 17.000 Studenten in 40 verschiedenen Studiengängen.

Die Universität ist nach König Karl III. von Spanien benannt, der im Sinne des „aufgeklärten Despotismus“ (span. Despotismo Ilustrado) regierte und als absolutistischer Monarch unter anderem die Bildung förderte. Der Wahlspruch der UC3M stammt von Seneca und lautet „Homo homini sacra res“ (deutsch: „Der Mensch ist dem Menschen heilig“).

Im Bereich der Lehre besitzt die Universität drei Zentren:

  • Fakultät für Sozial- und Rechtswissenschaften (Getafe, Colmenarejo)
  • Humanistik, Dokumentation und Kommunikation (Getafe)
  • Technische Hochschule (Leganés)

Die Universität unterhält zahlreiche Austauschprogramme zu deutschen Universitäten.

Anfang 2010 wurde die Universität in einem vom spanischen Bildungsministerium initiierten Wettbewerb als "Campus de Excelencia Internacional" ausgezeichnet.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Universität Carlos III – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www2.educacion.es/campus-excelencia/convocatoria-2009/campus-seleccionados.html