Woiwodschaft Zielona Góra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Woiwodschaft Zielona Góra
1950–1975
1975–1998
Zum Vergleich: Woiwodschaft Lebus seit 1999

Die Woiwodschaft Zielona Góra (polnisch województwo zielonogórskie) war eine polnische Wojewodschaft, die 1950 bis 1975 und in veränderter Form 1975 bis 1998 bestand. Ihre Hauptstadt war Zielona Góra (Grünberg).

Bei der am 1. Juni 1975 durchgeführten Gebietsreform in Polen wurden die Powiats (Landkreise) abgeschafft und die vorhandenen 17 Woiwodschaften durch 49 Woiwodschaften kleineren Zuschnitts ersetzt. Die neue Woiwodschaft Zielona Góra nahm hauptsächlich den südlichen Teil der alten Woiwodschaft Zielona Góra ein.

Bei einer erneuten Gebietsreform am 1. Januar 1999 wurden die Landkreise wieder eingeführt und die Zahl der Woiwodschaften auf 16 reduziert. Die Woiwodschaft Zielona Góra ging zum größten Teil in der neugebildeten Woiwodschaft Lebus auf, die in der Fläche ungefähr der alten Woiwodschaft Zielona Góra entspricht.

Bedeutende Städte: (Einwohnerzahl am 31. Dezember 1998):