1346

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 13. Jahrhundert | 14. Jahrhundert | 15. Jahrhundert |
| 1310er | 1320er | 1330er | 1340er | 1350er | 1360er | 1370er |
◄◄ | | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1346
Darstellung der Schlacht von Crécy aus dem 15. Jahrhundert
In der Schlacht bei Crécy im Hundertjährigen Krieg besiegen die Engländer unter Eduard III. die Franzosen unter Philipp VI. trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit.
1346 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 794/795 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1338/39
Azteken-Kalender 9. Haus – Chicuhnahui Calli (bis Ende Januar/Anfang Februar 8. Feuerstein – Chicuei Tecpatl)
Buddhistische Zeitrechnung 1889/90 (südlicher Buddhismus); 1888/89 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 67. (68.) Zyklus

Jahr des Feuer-Hundes 丙戌 (am Beginn des Jahres Holz-Hahn 乙酉)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 708/709 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 724/725
Islamischer Kalender 746/747 (Jahreswechsel 23./24. April)
Jüdischer Kalender 5106/07 (17./18. September)
Koptischer Kalender 1062/63
Malayalam-Kalender 521/522
Seleukidische Ära Babylon: 1656/57 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1657/58 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1384
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1402/03

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 13. April: Papst Clemens VI. verhängt nochmals Bann und Interdikt über Ludwig IV. mit den Worten: Möge Ludwig in eine Fallgrube geraten, die er nicht sieht … Der Herr schlage ihn mit Wahnsinn, Blindheit und Raserei … Die Erde öffne sich und verschlinge ihn lebendig.
Karl IV., Wandbild um 1360/70

Hundertjähriger Krieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 9. Juni: Die Schlacht von Saint-Pol-de-Léon im Bretonischen Erbfolgekrieg endet mit einem englischen Sieg.
  • 11. Juli: König Edward III. von England überquert mit einer Flotte von Südengland aus den Ärmelkanal und landet am nächsten Tag in Saint-Vaast-la-Hougue, etwa 25 km von Cherbourg entfernt. Von hier aus beginnt er seinen Feldzug durch die Normandie. Edwards Armee besteht vorwiegend aus englischen und walisischen Soldaten, einigen deutschen und bretonischen Söldnern sowie normannischen Adeligen und ihren Bewaffneten, die mit der Herrschaft des französischen Königs Philipps VI. unzufrieden sind. Die englische Armee marschiert vom Landepunkt aus südwärts, wobei es Edwards Ziel ist, eine Chevauchée quer durch das feindliche Territorium bis nach Caen zu führen. Seine Soldaten plündern und brandschatzen auf ihrem Weg die Städte Carentan, Saint-Lô und Torteval, wodurch die französische Moral und Kampfkraft zerstört werden soll. Mit der Eroberung von Caen hofft Edward schließlich seine enormen Ausgaben für den Feldzug ausgleichen zu können und zugleich den Kampfeswillen der französischen Krone durch die Einnahme und Zerstörung dieser bedeutsamen Stadt zu brechen.
Buchmalerei in den Chroniques des Geschichtsschreibers Jean Froissart zur Eroberung von Caen
Belagerung von Calais 1346–1347
Buchmalerei in den Chroniques des Geschichtsschreibers Jean Froissart zur Schlacht von Neville’s Cross

Nordeuropa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südeuropa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Byzantinisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ospedale della Pietà

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1346[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweites Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 20. September: Catherine de Valois-Courtenay, Titularkaiserin von Konstantinopel und Regentin des Fürstentums Achaia, Fürstin von Tarent (* 1301)
  • 23. September: Ulrich II., Herr von Hanau (* 1280/1288)
  • 17. Oktober: Maurice Moray, schottischer Adeliger (* um 1290)
  • 17. Oktober: John Randolph, schottischer Adeliger und zeitweise Mitregent (* 1306)
  • 27. November: Gregor vom Sinai, byzantinischer Mönch (* 1255)
  • 29. November: Agnes, Herrin von Hanau (* vor 1295)

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1346 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien