1640

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel
| 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert | 18. Jahrhundert |
| 1610er | 1620er | 1630er | 1640er | 1650er | 1660er | 1670er |
◄◄ | | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1640
Friedrich Wilhelm I. (Gemälde von Matthias Czwiczek)
Friedrich Wilhelm wird
Kurfürst von Brandenburg.
König Johann IV. von Portugal
Johann IV. wird König eines von Spanien unabhängigen Portugal.
Reichstag zu Regensburg
Der Reichstag zu Regensburg beginnt.
1640 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1088/89 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1632/33 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1045/46 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2183/84 (südlicher Buddhismus); 2182/83 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 72. (73.) Zyklus

Jahr des Metall-Drachen 庚辰 (am Beginn des Jahres Erde-Hase 己卯)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1002/03 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3973/74 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1018/19 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 1049/50 (22./23. April)
Jüdischer Kalender 5400/01 (16./17. September)
Koptischer Kalender 1356/57 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 815/816
Seleukidische Ära Babylon: 1950/51 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1951/52 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1696/97 (April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Portugal / Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen der portugiesischen Könige von Johann II. bis Manuel II.

In Katalonien bricht ein Aufstand aus. Philipp IV. von Spanien, in Personalunion auch Philipp III. von Portugal, plant, portugiesische Truppen zur Niederschlagung des Aufstands gegen die Katalanen einzusetzen, was in Portugal für Empörung sorgt. Frankreich, der große Widersacher der Habsburger und damit Spaniens, sieht eine Chance, die Spanier zu schwächen, Kardinal Richelieu unterstützt deshalb die Portugiesen und ermuntert den Herzog von Braganza zum Aufstand gegen die Spanier. Die spanische Schwäche nutzend, wird in einem Handstreich in Lissabon die spanische Statthalterin, die Herzogin von Mantua, gestürzt und das Oberhaupt der Familie Braganza, Herzog Johann II. am 15. Dezember als Johann IV. zum König von Portugal ausgerufen. Damit endet die 60-jährige Personalunion zwischen den beiden Ländern. Der Kampf um die Unabhängigkeit dauert allerdings noch bis 1668.

Osmanisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sultan Ibrahim
  • 8. Februar: Murad IV. stirbt mit 29 Jahren wegen seiner Trunksucht, sein Bruder İbrahim wird Sultan des Osmanischen Reiches. Er zögert zunächst, den Thron zu besteigen, weil er an eine Finte seines Bruders, ihn zu töten, glaubt. Erst seine Mutter Kösem kann ihn überreden, sein Gemach zur Thronbesteigung zu verlassen.

England / Schottland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fort St. George, Madras, im 18. Jh.
  • 23. April: In Madras wird das Fort St. George als erstes britisches Fort in Indien eingeweiht. Das Fort wird zum Hauptquartier der Präsidentschaft Madras (offiziell Presidency of Fort St. George), neben Bombay und Bengalen eine von drei Verwaltungseinheiten der Britischen Ostindien-Kompanie. Um das Fort herum entwickelt sich bald eine Siedlung, die zur Keimzelle der Stadt Madras wird.
  • Karrilikio (Camiliquio), der muslimische Sultan von Tallo (Tolo) auf Sulawesi, greift die Nord- und Südküste Timors mit insgesamt 150 Schiffen und 7000 Mann an. Nach dreimonatigen Raubzügen zieht er sich wieder zurück.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rembrandt: Selbstportrait

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zwei Jahre nach seinem Tod erscheint das Werk Augustinus, sive doctrina Sti. Augustini de humanae naturae sanitate, aegritudine, medicina adversus pelagianos et massilienses des niederländischen Theologen Cornelius Jansen, mit dem der Jansenismus gegründet wird. Eifrigste Gegner dieser Lehre sind von Anfang an die Jesuiten.
  • Giulio Mazarini tritt in Paris in die Dienste von Kardinal Richelieu.

Historische Karten und Ansichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 02. Mai: Christian Donati, deutscher Logiker († 1694)
  • 31. Mai: Michael I., König von Polen und Großfürst von Litauen († 1673)
Kaiser Leopold I.
  • 09. Juni: Leopold I., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, König von Ungarn, Böhmen, Kroatien und Slawonien († 1705)

Zweites Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 10. Juli: Aphra Behn, englische Schriftstellerin († 1689)
  • 19. Juli: Peter Müller, deutscher Rechtswissenschaftler († 1696)

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 23. März: Thomas Carew, englischer Dichter (* 1594)
  • 24. März: Michiel Pauw, Amsterdamer Regierungsmitglied und Direktor der Niederländischen Westindien-Kompagnie (* 1590)
Peter Paul Rubens mit seiner ersten Frau Isabella
  • 26. Oktober: Pietro Tacca, italienischer Architekt, Bildhauer und Bronzegießer (* 1577)
  • 14. November: Christian von Hessen-Kassel, landgräflicher Prinz, schwedischer Obrist (* 1622)
  • 15. November: Balthasar Walther, deutscher Philologe und lutherischer Theologe (* 1586)
  • 19. November: Christoph Radziwiłł, Feld- bzw. Großhetman von Litauen und Reichsfürst des Heiligen Römisches Reiches (* 1585)
  • 26. November: Pellegro Piola, italienischer Maler (* 1617)

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1640 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien