1645

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert | 18. Jahrhundert |
| 1610er | 1620er | 1630er | 1640er | 1650er | 1660er | 1670er |
◄◄ | | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1645
Dänemark und Schweden nach dem Frieden von Brömsebro, gelb und rot die von Dänemark abgetretenen Gebiete
Dänemark muss im Frieden von Brömsebro Gebiete an Schweden abtreten.
Thomas Fairfax
Thomas Fairfax kommandiert
die New Model Army.
Schlacht von Alerheim
In der Schlacht von Alerheim
siegen die Franzosen über kaiserliche Truppen.
1645 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1093/94 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1637/38 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1050/51 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2188/89 (südlicher Buddhismus); 2187/88 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 72. (73.) Zyklus

Jahr des Holz-Hahns 乙酉 (am Beginn des Jahres Holz-Affe 甲申)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1007/08 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3978/79 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1023/24 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 1054/55 (26./27. Februar)
Jüdischer Kalender 5405/06 (20./21. September)
Koptischer Kalender 1361/62 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 820/821
Seleukidische Ära Babylon: 1955/56 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1956/57 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1701/02 (April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Englischer Bürgerkrieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frontverläufe im englischen Bürgerkrieg 1642 bis 1645
William Laud, Erzbischof von Canterbury

Dreißigjähriger Krieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlacht bei Jankau
Schlachtaufstellung in der Schlacht von Alerheim
  • 3. August: Die Schlacht von Alerheim sieht französisch-hessische Truppen als Sieger über die kaiserlichen Soldaten. Franz von Mercy, der Oberbefehlshaber der kaiserlich-bayerischen Armee, kommt in der Schlacht ums Leben.
  • 23. August: Im Frieden von Brömsebro einigen sich Dänemark und Schweden über eine Einstellung ihrer Kampfhandlungen im Torstenssonkrieg. Gotland wird Teil Schwedens.
  • 6. September: Der Waffenstillstand von Kötzschenbroda zwischen Kursachsen und Schweden enthält folgende Bedingungen: Das Kurfürstentum Sachsen verzichtet für sechs Monate auf jegliche Teilnahme an den Kampfhandlungen. Die drei sächsischen Regimenter in der kaiserlichen Armee bleiben im kaiserlichen Dienst, dürfen jedoch nicht gegen das schwedische Heer eingesetzt werden. Die Städte Leipzig und Torgau bleiben schwedisch besetzt. Das Kurfürstentum Sachsen zahlt monatliche Kontributionen von 11.000 Talern an das schwedische Heer, zuzüglich Naturalien. Das schwedische Heer darf ungehindert durch das Kurfürstentum Sachsen marschieren, mit Ausnahme einer drei Meilen umfassenden Neutralen Zone um Dresden.
  • 13. Dezember: Mit dem Linzer Frieden zwischen Kaiser Ferdinand III. und Siebenbürgens Fürst Georg I. Rákóczi gelingt es dem Kaiser, die Gefahr eines gemeinsamen Angriffs von schwedischen und siebenbürgischen Truppen während des Dreißigjährigen Kriegs auf Wien abzuwenden.

Weitere Ereignisse in Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chania nach der Eroberung

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Theatergruppe L'Illustre Théâtre geht pleite. Der Inhaber, Molière, wird in Schuldhaft genommen.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 21. September: Louis Joliet, französischer Entdecker und Kartograf († 1700)
  • 25. September: Georg Wartmann, Bürgermeister von St. Gallen († 1727)

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1645[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 10. Januar: William Laud, Erzbischof von Canterbury und einer der Berater des englischen Königs (* 1573)
  • 20. Januar: Georg Saluz, Schweizer reformierter Geistlicher (* 1571)
  • 30. Januar: Maria Ward, Begründerin der englischen Fräulein und Wegbereiterin der Mädchenbildung (* 1585)

Zweites Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 03. August: Franz von Mercy, Feldherr der Katholischen Liga im Dreißigjährigen Krieg (* 1597)
  • 07. August: Georg Corvin, Professor der Philosophie (* um 1608)
  • 28. August: Hugo Grotius, niederländischer politischer Philosoph, reformierter Theologe, Rechtsgelehrter und früher Aufklärer (* 1583)

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paolo Finoglia, Selbstbildnis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1645 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien