968

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 9. Jahrhundert | 10. Jahrhundert | 11. Jahrhundert |
| 930er | 940er | 950er | 960er | 970er | 980er | 990er |
◄◄ | | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

968
Schreiben Ottos des Großen an die sächsischen Großen zur Verkündung der Gründung des Erzbistums Magdeburg und dessen Übertragung an Adalbert; Magdeburg, Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt, Rep. U 1, Tit. I, Nr. 31
Magdeburg wird zum Erzbistum erhoben.
Adalbert wird erster Erzbischof.
968 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 416/417 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 960/961
Buddhistische Zeitrechnung 1511/12 (südlicher Buddhismus); 1510/11 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 61. (62.) Zyklus

Jahr des Erde-Drachen 龙辰 (am Beginn des Jahres Feuer-Hase 丁卯)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 330/331 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 346/347
Islamischer Kalender 357/358 (Jahreswechsel 24./25. November)
Jüdischer Kalender 4728/29 (26./27. August)
Koptischer Kalender 684/685
Malayalam-Kalender 143/144
Römischer Kalender ab urbe condita MDCCXXI (1721)

Ära Diokletians: 684/685 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1278/79 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1279/80 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1006
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1024/25 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osteuropa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Swjatoslaw I., Großfürst der Kiewer Rus, überquert die Donau und überfällt mit seinen Truppen das Bulgarische Reich unter Zar Peter I. Die Rus erobern etwa 80 Festungen und schlagen das bulgarische Heer vernichtend. Um sein eigenes Reich gegen die Petschenegen zu verteidigen, die – wahrscheinlich unter dem Einfluss bulgarischer Diplomatie – bereits vor Kiew stehen, muss Swjatoslaw seinen Feldzug jedoch unterbrechen.

Byzantinisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Byzantinische Reich unter Kaiser Nikephoros II. erobert die letzten Gebiete des nach dem Tod von Saif ad-Daula geschwächten Emirats von Aleppo.

Nordafrika und Vorderasien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Tod von Kafur folgt ihm der minderjährige Abu l-Fawaris als letzter Emir der Ichschididen in Ägypten. In Mekka reißt wenig später der Hasanide Abū Muhammad Dschaʿfar ibn Muhammad die Herrschaft an sich. Die Herrschaft der Scherifen von Mekka beginnt.

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jayavarman V. folgt im Alter von zehn Jahren seinem Vater Rajendravarman II. auf den Thron des Khmer-Reichs von Angkor. Aufgrund seines jugendlichen Alters sind vorläufig Thronräte für die offizielle Politik zuständig.

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf das Ausgrabungsgelände des mittelalterlichen Bergwerks im Alten Lager am Rammelsberg

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. September endet die japanische Ära (Nengō) Kōhō. Sie wird am nächsten Tag von der Ära Anna abgelöst.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der auf der Synode von Ravenna im Vorjahr gefasste Beschluss auf Initiative Ottos I. zur Erhebung von Magdeburg zum Erzbistum wird umgesetzt, verbunden mit der Gründung der neuen Bistümer von Merseburg, Zeitz und Meißen. Adalbert wird erster Erzbischof. Der Tod des Halberstädter Bischofs Bernhard von Hadmersleben am 3. Februar hat den Weg für die Gründung des neuen Erzbistums freigemacht. Sein Nachfolger Hildeward von Halberstadt muss ebenso wie der neue Erzbischof Hatto II. von Mainz den Gebietsverlusten seines Bistums zustimmen.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 3. Februar: Bernhard von Hadmersleben, Bischof von Halberstadt (* vor 923)
  • 2. März: Wilhelm, Erzbischof von Mainz (* 929)
  • 14. März: Mathilde, ostfränkische Königin und Heilige der katholischen Kirche (* um 895)

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 968 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien