ATP Challenger Lübeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Logopark ATP Challenger
ATP Challenger Tour
Austragungsort Lübeck
DeutschlandDeutschland Deutschland
Erste Austragung 1997
Letzte Austragung 2005
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 25.000 
Stand: 14. Juli 2016

Das ATP Challenger Lübeck (offiziell: Logopark ATP Challenger) war ein Tennisturnier, das von 1997 bis 2005 mit einer Unterbrechung im Jahr 2004 jährlich in Lübeck stattfand. Es gehörte zur ATP Challenger Tour und wurde in der Halle auf Teppich gespielt.

Liste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2005 NiederlandeNiederlande Raemon Sluiter DeutschlandDeutschland Alexander Waske 7:62, 7:610
2004 nicht ausgetragen
2003 DeutschlandDeutschland Alexander Waske NiederlandeNiederlande Martin Verkerk 7:63, 6:3
2002 NiederlandeNiederlande Raemon Sluiter DeutschlandDeutschland Alexander Popp 6:2, 3:0 Aufgabe
2001 OsterreichÖsterreich Zbynek Mlynarik BelgienBelgien Dick Norman 7:66, 6:74, 6:4
2000 DeutschlandDeutschland Christian Vinck DeutschlandDeutschland Andy Fahlke 6:3, 6:1
1999 DeutschlandDeutschland Axel Pretzsch DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann 7:62, 6:4
1998 NiederlandeNiederlande Peter Wessels DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann 7:6, 6:3
1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Geoff Grant DeutschlandDeutschland Rainer Schüttler 6:3, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2005 TschechienTschechien Martin Štěpánek
TschechienTschechien Pavel Šnobel
DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner
DeutschlandDeutschland Lars Uebel
7:65, 5:7, 7:5
2004 nicht ausgetragen
2003 TschechienTschechien Ota Fukárek
AustralienAustralien Jordan Kerr
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
SchwedenSchweden Fredrik Loven
6:3, 3:6, 6:3
2002 FrankreichFrankreich Grégory Carraz
FrankreichFrankreich Nicolas Mahut
SchweizSchweiz Yves Allegro
RusslandRussland Denis Golowanow
4:6, 7:67, 6:1
2001 OsterreichÖsterreich Julian Knowle
SchweizSchweiz Lorenzo Manta
SchweizSchweiz Yves Allegro
DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann
6:3, 3:6, 7:62
2000 ItalienItalien Giorgio Galimberti
ItalienItalien Diego Nargiso
DeutschlandDeutschland Karsten Braasch
DeutschlandDeutschland Dirk Dier
6:4, 6:4
1999 DeutschlandDeutschland Franz Stauder
DeutschlandDeutschland Patrick Sommer
DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann
SchweizSchweiz Filippo Veglio
6:4, 7:5
1998 SchweizSchweiz Lorenzo Manta
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andrew Richardson
FinnlandFinnland Tuomas Ketola
FrankreichFrankreich Stéphane Simian
7:6, 6:2
1997 DeutschlandDeutschland Matthias Huning
NiederlandeNiederlande Joost Winnink
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Trey Phillips
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Wilkinson
7:6, 7:6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]