ATP Challenger Freudenstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tennis Black Forest Open
ATP Challenger Tour
Austragungsort Freudenstadt
DeutschlandDeutschland Deutschland
Erste Austragung 1999
Letzte Austragung 2009
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 30.000 
Stand: 14. Juli 2016

Das ATP Challenger Freudenstadt (offiziell:Black Forest Open) war ein Tennisturnier, das von 1999 bis 2009 jährlich in Freudenstadt stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour und wurde im Freien auf Sand gespielt. Alexander Waske ist mit drei Titeln im Doppel Rekordsieger des Turniers.

Liste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2009 TschechienTschechien Jan Hájek FrankreichFrankreich Laurent Recouderc 2:6, 6:3, 7:65
2008 DeutschlandDeutschland Simon Greul DeutschlandDeutschland Matthias Bachinger 6:3, 6:4
2007 TschechienTschechien Ivo Minář FrankreichFrankreich Éric Prodon 7:5, 6:3
2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hugo Armando DeutschlandDeutschland Torsten Popp 6:3, 3:6, 6:4
2005 ArgentinienArgentinien Sergio Roitman ItalienItalien Flavio Cipolla 7:5, 6:4
2004 SpanienSpanien Santiago Ventura NorwegenNorwegen Jan Frode Andersen 6:3, 1:6, 6:3
2003 SpanienSpanien Gorka Fraile DeutschlandDeutschland Alexander Waske 3:6, 6:3, 6:4
2002 NiederlandeNiederlande Dennis van Scheppingen SpanienSpanien Dídac Pérez 6:1, 6:1
2001 SpanienSpanien Albert Montañés RumänienRumänien Victor Hănescu 6:0, 6:3
2000 TschechienTschechien Michal Tabara (2) NorwegenNorwegen Jan Frode Andersen 6:4, 6:4
1999 TschechienTschechien Michal Tabara (1) BulgarienBulgarien Orlin Stanoitschew 6:2, 7:6

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2009 TschechienTschechien Jan Hájek
TschechienTschechien Dušan Karol
SlowakeiSlowakei Martin Kližan
KanadaKanada Adil Shamasdin
4:6, 6:4, [10:5]
2008 BelgienBelgien Dick Norman
BelgienBelgien Kristof Vliegen
OsterreichÖsterreich Rainer Eitzinger
OsterreichÖsterreich Armin Sandbichler
6:3, 6:3
2007 SpanienSpanien Marc López
UruguayUruguay Martín Vilarrubi
OsterreichÖsterreich Martin Slanar
TschechienTschechien Pavel Šnobel
6:2, 6:7, [10:5]
2006 DeutschlandDeutschland Tomas Behrend
DeutschlandDeutschland Dominik Meffert
FrankreichFrankreich Alexandre Sidorenko
DeutschlandDeutschland Mischa Zverev
7:5, 7:6
2005 TschechienTschechien Pavel Šnobel
TschechienTschechien Martin Štěpánek
DeutschlandDeutschland Sebastian Fitz
DeutschlandDeutschland Simon Greul
6:2, 6:4
2004 RumänienRumänien Gabriel Trifu
DeutschlandDeutschland Alexander Waske
(3)
SpanienSpanien Santiago Navarro
SpanienSpanien Santiago Ventura
6:3, 6:7, 6:2
2003 DeutschlandDeutschland Franz Stauder (2)
DeutschlandDeutschland Alexander Waske (2)
PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
6:4, 7:5
2002 ArgentinienArgentinien Diego del Río
ArgentinienArgentinien Leonardo Olguín
SpanienSpanien Joan Balcells
RusslandRussland Juri Schtschukin
7:6, 6:4
2001 DeutschlandDeutschland Franz Stauder (1)
DeutschlandDeutschland Alexander Waske (1)
SchwedenSchweden Fredrik Loven
SudafrikaSüdafrika Damien Roberts
6:3, 4:6, 6:3
2000 RumänienRumänien Ionuț Moldovan
RusslandRussland Juri Schtschukin
OsterreichÖsterreich Julian Knowle
SchweizSchweiz Jean-Claude Scherrer
3:6, 6:3, 6:4
1999 SpanienSpanien Joan Balcells
OsterreichÖsterreich Thomas Strengberger
TschechienTschechien Michal Tabara
TschechienTschechien Robin Vik
4:6, 6:2, 6:3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]