Vailate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vailate
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Vailate (Italien)
Vailate
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Cremona (CR)
Lokale Bezeichnung Aliàt
Koordinaten 45° 28′ N, 9° 36′ OKoordinaten: 45° 28′ 0″ N, 9° 36′ 0″ O
Höhe 105 m s.l.m.
Fläche 9,77 km²
Einwohner 4.542 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 465 Einw./km²
Postleitzahl 26019
Vorwahl 0363
ISTAT-Nummer 019112
Volksbezeichnung Vailatesi
Schutzpatron Peter und Paul
Website Vailate
Parochialkirche in Vailate

Vailate ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 4542 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Cremona in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 48,5 Kilometer nordwestlich von Cremona und etwa 33,5 Kilometer östlich von Mailand. Vailate grenzt unmittelbar an die Provinz Bergamo.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jacobinus de Vaylate (* um 1415 in Vailate; † nach 1476 ebenda ?), Maler tätig in der Kirche Santa Maria in Selva zu Locarno[2]
  • Pierino Baffi (1930–1985), Radrennfahrer
  • Giancarlo Perego (* 1960), römisch-katholischer Geistlicher, Erzbischof von Ferrara-Comacchio
  • Adriano Baffi (* 1962), Radrennfahrer und Sportmanager

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Jacobinus de Velate. In: Sikart, abgerufen 2. Februar 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vailate – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien