Allan Macqueen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Allan Macqueen war ein australischer Hersteller von Motoren und Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus South Melbourne stellte ursprünglich Motoren her. 1913 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Macque. Im gleichen Jahr endete die Automobilproduktion. Insgesamt wurden nur wenige Fahrzeuge verkauft.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Kleinwagen. Ein Zweizylinder-Boxermotor mit 1137 cm³ Hubraum trieb das Fahrzeug an. Der Motor war wahlweise luftgekühlt oder wassergekühlt. Die Motorleistung von 10 PS wurde über ein Friktionsgetriebe und Riemen an die Hinterachse übertragen. Der Radstand maß 265 cm.

Ein Fahrzeug wurde in einem Rennen eingesetzt.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 939. (englisch)
  • Tony Davis: Aussie Cars. Marque Publishing Company, Hurstville 1987, ISBN 0-947079-01-7, S. 43 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 939. (englisch)
  2. a b c Tony Davis: Aussie Cars. Marque Publishing Company, Hurstville 1987, ISBN 0-947079-01-7, S. 43 (englisch).