Australis Motors

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Australis Motors war ein australischer Automobilhersteller, der von 1897 bis 1907 in Leichhardt ansässig war und von G. W. & G. Wood betrieben wurde.

Charles Highland entwarf ein motorisiertes Dreirad. 1897 folgte mit Unterstützung durch seinen Sohn Charles Highland junior ein vierrädriges Automobil in Form eines Quadricycles. Es bot Platz für zwei Personen. Ein Motor von De Dion-Bouton trieb das Fahrzeug an. Dieses Modell wurde 1897 unter dem Markennamen Highland angeboten.

1901 gab es einen zweisitzigen Buggy mit 3-hp-Einzylindermotor und 1906 einen leichten Buggy mit Zweizylindermotor, der 7 bhp (5,1 kW) leistete.[1] Beide wurden als Australis vermarktet.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Australis.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 110–111. (englisch)
  •  Tony Davis: Aussie Cars. Marque Publishing Company, Hurstville 1987, ISBN 0-947079-01-7, S. 15 und 36.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. David Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of the Automobiles