Amandola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amandola
Wappen
Amandola (Italien)
Amandola
Staat: Italien
Region: Marken
Provinz: Fermo (FM)
Koordinaten: 42° 59′ N, 13° 21′ OKoordinaten: 42° 58′ 48″ N, 13° 21′ 27″ O
Höhe: 500 m s.l.m.
Fläche: 69,4 km²
Einwohner: 3.629 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 52 Einw./km²
Postleitzahl: 63857
Vorwahl: 0736
ISTAT-Nummer: 109002
Volksbezeichnung: Amandolesi
Schutzpatron: Antonio Migliorato
Website: Amandola
Panorama von Amandola

Amandola (im örtlichen Dialekt: Amàndola bzw. La Mannola) ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 3629 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Fermo in den Marken. Die Gemeinde liegt etwa 36 Kilometer südwestlich von Fermo, etwa 23 Kilometer nordwestlich von Ascoli Piceno und etwa 36 Kilometer südsüdwestlich von Macerata am Parco nazionale dei Monti Sibillini. Amandola grenzt unmittelbar an die Provinz Macerata.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde und Ortschaft Amandola entstand 1248 aus dem Zusammenschluss der Ortschaften (bzw. Befestigungsanlagen) Agello, Leone und Marrubino.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde verlief die frühere Strada Statale 78 Picena Richtung Ascoli Piceno, zugleich endete hier die frühere Strada Statale 210 Fermana Faleriense. Beides sind heute Provinzstraßen. Die Schmalspur-Bahnstrecke (950 mm) Porto San Giorgio-Amandola ist seit 1956 geschlossen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Amandola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.