Aomi Urban Sports Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aomi Urban Sports Park
Daten
Ort 1, Aomi 1-chōme
JapanJapan Kōtō, Tokio, Japan
Koordinaten 35° 37′ 18,6″ N, 139° 46′ 26,5″ OKoordinaten: 35° 37′ 18,6″ N, 139° 46′ 26,5″ O
Eröffnung Juli 2020
Abriss nach den Paralympics 2020
Kapazität 8400 Plätze
Veranstaltungen

Die Aomi Urban Sports Park (japanisch 青海アーバンスポーツパーク, Oumi ābansupōtsupāku) ist eine temporäre Sportstätte im Süden der japanischen Hauptstadt Tokio im Bezirk Kōtō.

Die Sportstätte soll auf einem Platz im Stadtteil Aomi errichtet werden. Hier werden bei den Olympischen Sommerspielen 2020 die 3×3 Basketballturniere, Skateboarding in den Disziplinen Street und Park[1] sowie die Wettkämpfe im Sportklettern ausgetragen. Auch bei den Paralympischen Spielen soll die Arena für die Wettbewerbe im 5-er Fußball genutzt werden und anschließend wieder abgebaut werden.

In der Nähe befinden sich das Olympische Dorf und weitere Wettkampfstätten der Olympischen Spiele wie die Ariake Arena oder der Ariake Tennis no Mori Kōen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Olympic Sports : Skateboarding|The Tokyo Organising Committee of the Olympic and Paralympic Games. Abgerufen am 23. Mai 2019 (englisch).